Über Zahlen sprechen - Klasse 1

Für meine Schüler ist Mathematik eine große Herausforderung. Und das schon ab der ersten Klasse. Mathematik wird auf Deutsch unterrichtet und das bedeutet, dass das komplette Vokabular neben den mathematischen Kompetenzen auch noch aufzubauen ist.
In der letzten Woche erhielt ich eine Mail mit der Frage: Warum hast du beim Ziffernschreibkurs dieses Blatt mit den Kästchen und Bildern dabei, bei jeder Zahl?



Das will ich gerne erklären: mathematisch haben meine Schüler es schnell raus, wie sie eine Strichliste erstellen sollen, oder eine Zahl als Punktebild darstellen können. Aber sprachlich ist es für sie eine härtere Aufgabe: Wörter wie Strichliste, Punktebild, Zwanzigerfeld, Paare, etc. sind nicht Teil ihres gewöhnlichen Kinderwortschatzes auf Deutsch. Und wenn diese nicht häufig wiederholt werden, dann benutzen die Schüler sie auch nicht.
Wenn wir an der Tafel eine neue Zahl besprechen und darstellen, dann sammeln wir auch immer neue Wörter. Da die meisten Erstklässler aber noch nicht lesen können, bin ich bemüht bestimmte Darstellungsformen immer zu wiederholen und den Schülern so die Möglichkeit zu geben, neuen Fachwortschatz aufzubauen.

Mit der Bilderseite erstellen die Schüler ein Partner Paare-Suchspiel, bei dem sie selbständig den Wortschatz wieder einsetzen können. In einfachen Sätzen sprechen sie ganz allein Deutsch. Als differenzierendes Element sind die leeren Bilder da. Ich gebe den Schülern vor, sie dürfen die Bilder selber auswählen, aber sie müssen sie eigenständig benennen können. Außerdem muss sich das Team, das an einem Suchspiel arbeitet auch auf die gleichen Bilder einigen.

Für Schüler mit Deutsch als Fremdsprache ist das sicherlich auch in Deutschland sehr praktisch.

Ich lasse euch mal ein paar Fotos von unserem Spiel mit der Zwei da. Das war das erste Mal, dass ich das Spiel eingesetzt habe. Und damit beantwortet sich auch die zweite Frage: Nein, ich benutze nicht zwingend für jede Ziffer das Paare Suchspiel. Ich mache das abhängig davon, wie das Vorankommen der Schüler ist. Ich kann mir gut vorstellen, dass ich die Übungsform bei einigen Ziffern für alle nutze und bei andere nur für die Schnellen, die dann noch eine spielerische Alternative zum Weiterarbeiten haben.

Kommentare:

  1. Hallo,
    du schreibst, dass es den Kindern schwer fällt über Mathematik zu sprechen, weil die Fachbegriffen fehlen. Für Gesprächsanlässe im Mathematikunterricht gibt es im Diesterwegverlag jetzt Postersammlungen für die verschiedenen Klassenstufen. Vielleicht ist das Interessant für dich.
    Viele Grüße
    Maike

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Maike, das ist ein toller Tipp! Leider ist es immer sehr umständlich Materialien hier nach Guatemala zu bekommen. Weil wir keine Post mehr haben, kann man nichts per Amazon bestellen, und wenn es als Fachbestellung mit dem Container kommt, wird es dieses Jahr bestellt und kommt dann erst für 2019... Trotzdem finde ich die Idee von Postern toll. Vielleicht bastel ich da selbst mal was! Danke für die Idee,

      Jasmin

      Löschen