Unser kleines WM-Projekt

Natürlich sind auch meine guatemaltekischen Kinder voll und ganz im Fußballfieber. So haben wir die letzten Tage vor den Sommerferien (die eigentlich Winterferien sind, weil wir Regenzeit haben) damit genutzt einen Fußballwortschatz auf Deutsch aufzubauen. Die Materialien dazu habe ich von verschiedenen Blogs zusammengetragen, z.B. aus Marions Kruschkiste, von Valessas Blog (endlichpause.blogspot.de) und von Bettinas Blog (www.abenteuer-inklusion.de), neben eigenen Materialien.

Für mich war es erstaunlich und erschreckend zugleich, dass die Kinder innerhalb weniger Tage das neue Vokabular gelernt hatten, als Deutsch als Fremdsprache Schüler viele Aufgaben bearbeiten konnten, die eigentlich für Muttersprachler ausgedacht waren und dabei so viel Spaß hatten, dass meine Kollegin und ich (wir haben Teamteaching) fast überflüssig waren. Erstaunlich, weil ich nicht gedacht hätte, wie viel die Kinder lernen können, wenn sie ein Thema richtig interessant finden, und erschreckend, weil ich denke wir Lehrer sollten immer solch interessante Themen haben, die die Kinder in den Bann ziehen...und mit einem Fremdsprache Lehrwerk... naja, da ist das so eine Sache...
Unser Fußballprojekt war aber ein voller Erfolg. Die Kids haben rasend schnell begriffen, wie die Länder auf Deutsch heißen. Welche wichtigen Fußballwörter es gibt, dass man in Deutsch verschiedenen Substantive mit Fußball- bilden kann, sie haben die Artikel wie im Schlaf gelernt und alle können mir auf Deutsch sagen, wann wer Weltmeister war und wie oft!  
Fazit: Ich werde versuchen den Kindern öfter mal so ein Spezialthema zu präsentieren, damit sie häufiger die Chance haben selbst so aktiv und engagiert zu lernen :)

1 Kommentar:

  1. Interesse ist eines von vielen Faktoren, die zu so einem schönen Lernerfolg führen! Erst durch die "Vorgaben" von eurer Seite konnten die Kinder so wissbegierig den Lernstoff verinnerlichen! Macht weiter so - ich freu mich für euch alle!
    Möge die WM beginnen!
    LG Susanne

    AntwortenLöschen