Überraschungsmappe 2

Ich habe euch gestern die zweite Überraschungsmappe gratis hochgeladen. Ihr findet ein kleines aber sehr praktisches Material für Mathematik Ende Klasse 1 / Anfang Klasse 2 im Zahlenraum bis 20. Ich sage nur kurz: rechnen und malen.

Viel Freude damit!
Arbeitsblätter für Vertretungsstunden, Hausaufgaben, für die Ferien oder einfach für Zwischendurch.
Arbeitsblätter zum Rechnen und Malen im Zahlenraum bis 20.




Teamwork und so...

Lehrer sind oft Einzelkämpfer. Das bringt der Job so mit sich. Ich habe Glück, denn ein Großteil meiner Stunden sind Teamteching Stunden. Und ich liebe das. Du siehst andere Lehrer in Aktion, andere Techniken, kannst täglich etwas Neues lernen und gemeinsam so viel mehr erreichen.
Alle Lehrer sind nämlich unterschiedlich genauso wie die Schüler.
Und ich finde, das ist ein großer Vorteil.
Wenn man respektvoll miteinander umgeht, dann hat man die Chance auf tolles Feedback, Unterstützung und Rückhalt und vor allem sieht man neue Methoden und Rituale, die man für sich adaptieren kann. Und auch wenn es mal nicht so läuft, dann ist der Teampartner das Beste, was einem passieren kann.
Gemeinsam Vorkenntnisse aktivieren zum Buchstaben B

Neulich haben wir das B eingeführt. Deutsch, 6. Stunde, super heiß...Ich habe Lust auf eine Hängematte aber nicht auf Deutsch... Meine Teamkollegin sagt: komm wir machen den neuen Wortschatz. Die Kinder sind schon platt und kaum zum Zuhören zu bewegen. Ich habe schlecht geschlafen und meine Kollegin sieht auch nicht viel fitter aus. Dann die Idee: Hey, wir machen einen Malwettbewerb!!! Wer die meisten Wörter mit B schafft, hat gewonnen. Schüler gegen Lehrer. Die Schüler horchen auf. Gewinnen? Was denn? Naja - einen Tag ohne Hausaufgaben für alle.

Los gehts! 5 Gruppen, jede mit einem Blatt. 20 Kinder gegen 2 (müde) Lehrer. Ich male, und meine Kollegin steht neben mir und haut ein B - Wort nach dem anderen raus. Nach 30 Minuten haben wir ein echt volles Bild und sind irgendwie stolz auf uns. Und die Schüler auch. Wow, ihr habt viel geschafft...




Trotzdem haben die Schüler gewonnen. Sie haben mitgehört, aufgemalt, weiter gedacht und so toll miteinander gearbeitet, dass sie sogar noch alles schön bunt gemalt haben, während unser Lehrerbild in schwarz weiß geblieben war.

Später dann im Lehrerzimmer erzähl ich der Kunstlehrerin von unserem B-Mal-Marathon. Sie sagt: "Oh klasse, lasst mal hier, das aquarellier ich euch."


Und dann weißt du wieder, was wichtig ist, trotz aller Müdigkeit und Hitze: Im Team kannst du alles schaffen. Und dann muss ich sagen, ich bin stolz auf unsere Teams... die der Schüler und besonders auch auf uns Lehrer.  So kam der Tag zu einem tollen und farbenfrohen Ende. Und nach der ganzen Zeichnerei, war die schlechte Laune, wie weggeblasen!

Gemeinsam geht mehr :)

In diesem Sinne lass ich euch mein Wort zum Sonntag hier. Und ein Flashfreebie als Dankeschön für eure Treue, die vielen lieben Mails und Ideen!

Mit Klick aufs Bild bekommt ihr heute (Sonntag) die Arbeitsblätter zum B aus meinem Schreiblehrgang gratis. Das Komplettset in Druckschrift gibt es diese Woche noch zum Sonderpreis, weil mir noch ein paar Buchstaben fehlen.

Überraschungsmappen

Manchmal habe ich einzelne Arbeitsblätter oder Kleinigkeiten, die ich euch gern zur Verfügung stellen möchte, die aber kein richtiges Set an Arbeitsblättern oder ähnlichem ergeben, und trotzdem sinnvoll sein können. Darum habe ich mir überlegt, ich packe diese Materialien in "Überraschungsmappen", welche ihr euch gratis herunterladen könnt.


In der ersten Überraschungsmappe findest du ein Arbeitsblatt zum Planen von Expertenvorträgen mit jungen Schülern oder Schülern, die Deutsch als Zweitsprache lernen zum Thema "Mein Lieblingstier".

Das Arbeitsblatt ist klar strukturiert, so dass die Schüler verschiedenen Aspekte zu einem Punkt bearbeiten können.

Ich nutze es im Unterricht, damit die Schüler nicht mit von google zusammenkopierten Texten aufschlagen, die sie dann selbst nicht verstehen. Bei meinen Fremdsprachenschülern ist das ein Problem, das öfter auftaucht. Dabei will ich ja keine Doktorarbeit über mein Haustier, den Hund. Eine kurze Vorstellung, deutlich gesprochen mit einfachen aber klar strukturierten Sätzen, reicht mir ja völlig aus.

Das Arbeitsblatt bietet den Schülern einen Anhaltspunkt, darüber hinaus dürfen sie natürlich eine eigene Präsentation erarbeiten und dann vorstellen.

Wenn ihr in Zukunft eine Überraschungsmappe seht, egal in welcher Farbe, wisst ihr, dass sich darin eine kleine Überraschung für euch befindet. Viel Freude beim Unterrichten!

Jasmin

Schreiblehrgang in Druckschrift

Gerade starten die ersten in von euch in die wohlverdienten Sommerferien, andere müssen noch ein wenig warten. Und dann geht es auf einmal ganz schnell und man ist schon wieder mitten in den Vorbereitungen für das neue Schuljahr.
Viele von euch hatten mich im letzten Jahr gefragt, ob ich meine Arbeitsblätter vom Schreiblehrgang auch in Druckschrift anbieten könnte. (In Grundschrift gibt es ja schon ein Komplettset)

Vielfältige Aufgaben zum Üben der Buchstaben in Druckschrift

Die Hälfte der Buchstaben in Druckschrift sind jetzt schon fertig. Die anderen folgen bald.
Für diejenigen von euch, die früh mit ihrer Vorbereitung für ihre erste erste - oder nächste -  erste Klasse beginnen, habe ich ein wachsendes Komplettset hochgeladen. Derzeit gibt es das Set zum halben Preis, weil ich eben nach und nach noch die anderen Buchstabensets hochladen muss.

Aber eigentlich wollte ich euch erzählen, wie ich diese Arbeitsblätter im Unterricht einsetze.
Zu jedem Buchstaben wird es zwischen 8 und 14 unterschiedlichen Arbeitsaufträgen geben.

Wenn wir einen neuen Buchstaben bearbeiten, dann überlegen die Schüler und ich erst einmal gemeinsam, welche Wörter sie schon kennen, wir hören genau, wo der Laut des Buchstabens klingt. Meist spielen wir auch noch Spiele mit Bildkarten, bevor wir in die praktische Arbeitsphase starten.

Und das ist eben der spannende Teil: für die Arbeitsphase haben wir eine große Auswahl an Aufgaben: wenige sind für alle Verpflichtend (eine Nachspuraufgabe, Montessori Karten und eine Leseaufgabe müssen alle pro Buchstabe erledigen). Aber darüber hinaus gibt es ein großes Angebot an freien Aufgaben, aus denen die Schüler je nach Neigung auswählen können. So beschäftigen sie sich inhaltlich mit dem Buchstaben, aber jeder auf seine Weise. 

Es gibt eine Würfelspielaufgabe zu jedem Buchstaben und ein Memo Spiel, dass die Schüler in Partnerarbeit basteln können. Es gibt Leseaufgaben mit Multiple Choice Antworten zum genauen lesen, Lese - Malaufgaben, Buchstaben und Wörtersuppen, Schüttelwörter und besonders beliebt: Ein Leporello zu jedem Buchstaben. Das dürfen die Schüler sich gegenseitig vorlesen und auch zu Hause und einige Kinder haben eine richtige Sammlung dieser kleinen Büchlein.

Übungsaufgaben für den Buchstabenweg

Auch bei der verpflichtenden Nachspuraufgabe haben die Schüler Wahlmöglichkeiten: Zu jedem Buchstaben in Druckschrift habe ich drei unterschiedliche Blätter erstellt. Nur der Buchstabe, in Silben oder ganze Wörter. In meinen Lerngruppen ist es wichtig, dass die Schüler selbst mitbestimmen können, was sie wann und wie bearbeiten. Schüler, die schon ordentliche Vorkenntnisse mitbringen dürfen gern den Buchstaben auch schon im Wort oder in kleinen Sätzen üben. Andere wären damit noch überfordert.

Dadurch, dass sie selbst viel mitbestimmen können, arbeiten eigentlich alle Schüler prima mit. Ich nutze eine Klassenliste mit Zahlen für die Aufgaben, so dass sich alle eintragen können, wenn sie eine Aufgabe gut erledigt haben. Ich verteile Punkte für die gut gemachten Aufgaben und so lohnt es sich, wenn man seine tollen Produkte vorzeigt.  Die Punkte können die Schüler sammeln und damit einen Hausaufgabengutschein einkaufen, oder einen Preis aus der Schatzkiste bekommen.

Über 200 Kopiervorlagen für den Schreiblehrgang

Zusätzlich zu den Bastel-, Schreib- und Lese-Aufgaben gibt es auch noch eine kreative Aufgabe: Entweder dürfen die Schüler ein kreativ Blatt gestalten (ausschneiden, kleben, legen, malen, schreiben etc.), den Buchstaben aus anderen Materialien darstellen oder einen kurzen Rap zu einem Buchstaben entwickeln. Manchmal hat man sehr musikalische Kids und so haben sie die Chance, auf ihre Art etwas zum Lernen in der Klasse beizutragen.

Gemeinsam schauen oder hören wir uns die schönsten Ergebnisse am Ende der Stunde oder der Einheit an. Das ist immer interessant, weil alle unterschiedliche Sachen vorstellen.

Die vielfältigen Aufgaben machen es möglich, dass fast jeden Tag, alle Schüler in ihrem Tempo und mit ihren Kenntnissen und Vorlieben Aufgaben lösen, an denen sie auch Freude haben (sie wählen ja aus!). Niemand muss die ganze Stunde nur am Platz sitzen und leise sein. Und ich gebe zwar eine grobe Struktur vor, aber die Schüler können sehr viel mitentscheiden und auch selbst gestalten. Das finde ich ganz wichtig.

Zum Probieren stelle ich euch die Arbeitsblätter zum T gratis zur Verfügung. Die Arbeitsblätter in Druckschrift findet ihr hier. Wenn ihr in Grundschrift arbeitet, findet ihr sie hier.

Aller Arbeitsblätter in Grundschrift oder in Druckschrift (Paket wächst noch) zum günstigen Paketpreis.

Halbieren und Verdoppeln mit den Marienkäfern

Gestern wurde ich spontan fünf Jahre in die Vergangenheit transportiert. In einem Insta Post fand ich ein Foto von meinen Krabbelkäfern. Ich glaube, das war das erste Material, das ich damals  -  online stellte und es diente mir zur Einzelförderung für einen Schüler, den ich noch heute ins Herz geschlossen habe.


Und die kleinen Krabbelkäfer, die gibt es immer noch gratis.
Nur jetzt in meinem Shop beim Lehrermarktplatz. Wenn ihr sie als unterstützendes Material gebrauchen könnt, dann ladet sie euch einfach herunter!

Verdoppeln und Halbieren im Matheunterricht. Sprachlich auch für Kinder mit Fremdsprache oder Förderbedarf einsetzbar. Danke an @happy_teacher_sbbz für diese schöne Erinnerung und das Foto!

5 Jahre: ein halbes Jahrzehnt... so schnell geht die Zeit vorbei.

Ich sag euch was: Ich mache einen 50% Gutschein. Zur Feier des halben Jahrzehnts... Der Code

KREATIV_0WN0RZ
  gilt bis zum Sonntag 30.6.2019


Fritz Frosch fängt Fliegen

so oder so ähnlich starte ich immer mit dem F. Früher habe ich immer mit Fischers Fritz fischt frische Fische begonnen, aber der Zungenbrecher muss jetzt warten, bis wir das F fertig bearbeitet haben.

Bastelei zum Buchstaben F

Ich finde es immer schön, wenn die Schüler zu jedem Buchstaben auch etwas mit nach Hause nehmen können. Etwas, das sie erinnert und gleichzeitig Freude macht. Wenn ich ehrlich bin, schaffe ich das aber nicht bei allen Buchstaben, manchmal reicht die Zeit nicht aus, oder es bieten sich andere Erinnerungsmomente an, wie Orangensaft pressen oder Milchreis kochen... aber zum F bastle ich gern einen kleinen Frosch und den will ich euch eben vorstellen. Er ist schnell gemacht und super lustig. Außerdem koordinieren die Schüler die Feinmotorik und die Auge-Hand-Koordination, wenn sie dann versuchen den Forsch zum Fliegen fangen zu bewegen. Auf meinem Instagram account @kreativlernen habe ich euch ein kleines Video gepostet, wie der Frosch funktioniert.

Schnell gebastelt, aber sehr süß - Fritz Frosch

Man braucht dazu: 1 Klorolle und grüne Tempera Farbe, ein Stück Schleifenband (ca. 15 cm pro Schüler), eine Holzperle und einen wasserfesten Marker für die Augen, so wie einen kleinen Papprest für die Flügel der Fliege. Für den Frosch kann man auch Wackelaugen benutzen.

Die Zunge habe ich mit Heißklebepistole geklebt, ein guter Flüssigkleber tut es aber auch.

Die Arbeitsblätter zum Buchstaben F, sowie zu allen anderen Buchstaben in Druckschrift findet ihr in meinem Shop beim lehrermarktplatz.

Ferien Grußkärtchen für die Sommerferien

Ich habe euch als kleines Geschenk vor den Ferien Grußkärtchen / Lesezeichen Vorlagen für die Sommerferien in meinem Shop hochgeladen.
Geniales Wetter und die Ferien machen es leicht in Urlaubsträumen zu versinken, aber ich stelle fest, dass nicht alle Schüler so komplett froh sind. Einige haben keine Reisepläne und noch keinen richtigen Plan, was sie überhaupt machen wollen. Darum finde ich, darf man ruhig auch Vorschläge unterbreiten: Ich mag die Idee der Lesetaschen und das bearbeiten eines Ferienflipbooks, sozusagen als Tagebuch sehr gern.
Die Ferienlektüre meiner Tochter (Werbung aber selbstgekauft) und die Grußkärtchen 

Die Idee der Lesetaschen finde ich besonders genial, denn auch Kinder, die keinen tollen Urlaub machen können, haben so die Möglichkeit mit den Büchern auf spannende Reisen zu gehen.

Die kleinen Grußkärtchen, die ich euch hier zur Verfügung stellen möchte, eignen sich dabei prima in doppelter Weise. Als Feriengruß und auch als Lesezeichen. Ihr findet die sommerlichen Grußkärtchen gier gratis zum herunterladen.

Ich hoffe, ihr könnt die Lesezeichen gebrauchen und wünsche euch nicht zu heiße Sommertage und bald schöne Ferien!

Eure Jasmin

Gutes Verhalten im Unterricht

Neulich habe ich mein erstes Elterngespräch geführt  -  als Mama. Und es war tragisch. "Wissen sie eigentlich, dass ihre Tochter nicht zuhört?" Ich mache große Augen. Die Ohren meiner Tochter sind ziemlich in Ordnung. Ich überlege, woran es wohl liegen könnte, dass meine dreieinhalbjährige Tochter in der "Schule" nicht immer so macht, was sie soll.

Dann wird es mir schnell klar, als wir im Auto nach Hause fahren. "Du Mama, ich sollte heute die Wasserblasen vom Delfin orange malen. Dann hab ich nein gesagt. Die Frau XY war böse. "

Naja... zum Thema Elterngespräche mache ich demnächst mal einen eigenen Post. Aber mir wurde deutlich, dass Schüler oft vielleicht einfach nicht verstehen, was wir von ihnen wollen. Frau XY weiß sicher auch, dass Wasserblasen nicht orange sind. Aber vielleicht wollte sie sehen, ob die Kinder zuhören. Naja, sowas muss man meiner naturliebenden Tochter eben erklären.

Und damit ich öfter daran denke, meinen Schülern meine Absichten klar zu machen, und vor allem, weil ich so vergeßlich bin und schnell vergessen habe, wer sich wann für was besonders eingesetzt hat, habe ich gedacht, ich mache mir für das nächste Schuljahr Stickeralben.

In diesem Fall für gutes Verhalten in der Schule: Ich lege viel Wert auf so Sachen wie: anderen Kindern helfen, freundlich sein, sich bemühen, sich beeilen etc. Und darum bekommt jeder Schüler ein Sammelalbum. Wenn ich dann merke, hey, heute läuft das super! Dann gibts einen Sticker. Für Mädchen mit Einhorn-Meerjungfrauen (boah! doppelt coool!) und für Jungen mit coolen Haien.

Ich habe das Stickeralbum und die Sticker in meinem Shop hochgeladen. Sie sind für euch heute gratis!


Rechnen mit Geld - Ein Flipbook zum Einstieg ins Thema

Rechnen mit Euro ist für meine Schüler immer ein sehr spezielles Thema. Nicht nur, weil wir hier keine Euro haben, sondern auch, weil die Kinder selbst wenig über Geld verfügen. Eigentlich kaufen die Eltern alles, und man kann sich ja auch nicht so frei bewegen. Sprich, auf dem Schulweg kurz beim Bäcker vorbei gehen und ein Brötchen kaufen, das kennen die Schüler einfach nicht.

Um die Schüler nun auf das Thema einzustimmen habe ich ein Flipbook gebastelt. Meine Schüler mögen diese Bücher sehr, weil sie unterschiedliche Sichtweisen und Inhalte geordnet miteinander verbinden und nicht alle zur gleichen Zeit die selbe Seite machen müssen.
Rechnen mit Euro und Infos zu Zahlungsmitteln und Geld

Das Flipbook zum Rechnen mit Geld startet damit, das Vorwissen der Schüler zu aktivieren. Geld nutzen wir überall auf der Welt. Welche Währungen hast du schon einmal gesehen? Weißt du wie die Währungen einiger Länder heißen? Wofür nutzt man eigentlich Geld und wo sieht man Preise?

Dann geht es weiter mit einer kleinen Geschichte zur Entwicklung der Zahlungsmittel. Wie sind diese eigentlich entstanden (dazu gibt es eine Ordnungsaufgabe) und wie haben sie sich weiter entwickelt? Letzteres ist eine Forscheraufgabe, die auch prima als Hausaufgabe erledigt werden kann. Die Schüler müssen unterschiedliche Zahlungsmittel aufzeichnen.

Erst wenn wir diese Entwicklung verstanden haben, geht es weiter zum Euro. Welche Münzen und Scheine gibt es? (Und ja, ich gehe kurz darauf ein, dass es ab diesem Jahr keine neuen 500er Scheine mehr gibt, obwohl diese in unserem Lehrbuch noch vorhanden sind.)
Euro und Cent im Mathematikunterricht

Dann geht es um Cents und Euro, um Merksätze und erstes Zusammenrechnen von Sparschwein Aufgaben.

Vielleicht hat ja der ein oder andere von euch auch noch einen Workshop zum Thema Geld vor den Ferien vor und kann das Flipbook gebrauchen. Die ersten 100 schnellen von euch bekommen es wie immer gratis! Und dann wird es noch einen Tag zum halben Preis zu haben sein.

Viel Spaß beim Unterrichten wünscht euch eure Jasmin.

Kennst du schon Flipbooks?

Ganz oft möchte man mit den Schülern ein Thema aufarbeiten, zusammenfassen oder sie zum Schreiben ihrer Gedanken bewegen.


Ich nutze deshalb gern Flipbooks: in meinen Flipbook gibt es 3 Seiten Papier, doppelt bedruckt, also 6 Seiten Material. Diese werden durch geschicktes Falten zu einem kleinen Büchlein gefaltet. Ohne Kleben oder Schneiden. Einfach einmal falten und fertig.
Sommer Flipbook - Lustige und interessante Aufgaben für die letzten Tage vor den Sommerferien

Meist sind die Schüler begeistert, weil sie ein tolles Büchlein bekommen und der Falttrick so einen Wow-Effekt hat.

Außerdem versuche ich die Aufgaben der Flipbooks so zu gestalten, dass die Schüler sie gemeinsam lösen können, also im Gespräch miteinander.

Für die Zeit vor den Ferien habe ich zwei Flipbooks erstellt. Ein verrücktes Sommer Flipbook zum Lösen in der Klasse und mit unterschiedlichen Aufgaben zum gemeinsamen lösen. Wie Eistee herstellen und Lehrerinterviews sowie der Hausaufgabe Obststicker zu sammeln :)



Das andere Flipbook kann jeder Schüler in seinen Ferien bearbeiten. Die Fotos, die ihr hier seht, sind aus beiden Flipbooks. Die Arbeitsaufträge sind auf einzelne Schüler abgestimmt und geben jedem Schüler die Möglichkeit, sein Ferien Flipbook kreativ zu gestalten. Auch wenn  der Schüler die Ferien zu Hause verbringt und keine Weltreise macht.

Für die ersten 100 von euch, die das Flipbook herunterladen, ist es heute gratis!

Escape Room: Misión Estelar

Wie ihr vielleicht wisst, habe ich mich in diesem Jahr dazu entschlossen ein zweites Studium zu absolvieren. Ich dachte, wenn ich schon im Ausland lebe, muss ich mich auch intensiv mit dem hiesigen Schulsystem beschäftigen. Außerdem interessieren mich natürlich die Tendenzen, die die Unterrichtsentwicklung hier nimmt und ganz generell dachte ich, dass es mir nach 10 Jahren im Klassenzimmer auch persönlich eine Bereicherung wäre, wenn ich mich mal wieder selbst in die Rolle des Lernenden versetzen könnte.
Rakete basteln aus Recycling Material

Um euch jetzt nicht zu langweilen: Ich präsentiere euch hier mein Abschlußprojekt für den Kurs Didaktische Modelle zum Lesen- und Schreibenlernen in der spanischen Sprache.



Der Escape Room ist für die erste Klasse geplant, weil unsere Schüler hier ja Spanisch als Muttersprache haben. Man kann ihn mit Kindern, die Spanisch als Fremdsprache lernen aber auch in der 2. bis 5. Klasse einsetzen. Er ist vollgepackt mit spannenden Aufgaben.


Zunächst einmal erkläre ich euch hier den Ablauf:

Wir haben die Tür des Klassenzimmers geschmückt, die Fenster am Vortag verdunkelt und die Klasse mit einigen Sternen geschmückt, damit die Kinder gleich bei Ankunft merken: Ups... hier ist was anders. Dann haben wir den Eingangsbereich mit Plastikbänken versperrt. Denn: Die Mission im Weltraum startete damit, dass die Schüler eine Bruchlandung mit ihrer Rakete gemacht haben. Um in die Klasse zu kommen müssen sie gemeinsam die Bruchteile der Raktete (Bänke) überwinden und dürfen diese nicht berühren.

Kannst du den Code knacken und das Lösungswort finden?

Um das zu schaffen mussten die Schüler schon beim Eintritt in die Klasse kooperativ arbeiten. Denn Schultaschen und Loncheras (die Frühstücksboxen der Guatemalteken) ließen sich nur als Kette über die Hindernisse transportieren.
In der Klasse angekommen erwarteten die Schüler schon Gruppentische mit einem  Geheimcode und ein Weltraum Tafelbild.

Deine Schüler lernen die Planeten und deren Reihenfolge selbständig und kooperativ.

Ich erklärte den Schülern, dass sie als Astronauten eine Mission zu erfüllen hätten, nämlich die Planeten genauer kennenzulernen. Ihre Ergebnisse müssten sie in einem Astronautentagebuch notieren ( 1 pro Gruppe). Und für jede erfolgreich bestandenen Aufgabe, bekämen sie ein Bauteil aus Recycling Material, so dass sie eine neue Rakete bauen könnten.

Das Material enthält neben dem Youtube Video (unabhängig von mir oder drachenstuebchen /  kreativ lernen) auch Audiodateien, die wir extra mit einem Muttersprachler aufgenommen haben, verschiedene Texte und Hilfsmittel, sowie einen Code, den die Schüler knacken mussten, um das geheime Lösungswort zu finden.


Als Selbstevaluation verfassten die Schüler zum Schluss ein Post it, als Hilfe für die Journalisten. Ist doch klar: wenn man eine Mission im Weltraum hat, das Raumschiff kaputt geht, man dennoch die Ergebnisse findet, ein neues Raumschiff baut und dann zur Erde zurück kommt, dann steht man im Rampenlicht der Presse. Alle Schüler (Klasse 1) schrieben ihren Namen, was sie gelernt haben und was ihnen bei der Mission am meisten Spaß gemacht hat.

Ich kann sagen, dass ich sehr begeistert war, was die Kids so alles gerockt haben. Die Lernergebnisse waren bei allen anders, so dass wir eine sehr interessante Abschlussbesprechung hatten. Aber einig waren sich eigentlich alle, dass sie besonders viel Spaß hatten kooperativ miteinander zu arbeiten. Ein Team sein, Probleme besprechen und lösen. Das war die häufigste Antwort.

Und wer mich kennt, der weiß, dass ich das auch liebe: Kinder, die in Bewegung und Kooperation lernen. Gemeinsam, mit- und voneinander.

Ich weiß, dass nicht alle von euch Spanisch unterrichten, das ist ja eher selten an Grundschulen. Aber vielleicht mögt ihr Kollegen weiter sagen, dass es den Escape Room auf Spanisch gibt. Ich stelle ihn bis Ende Juni gratis in meinem Shop zur Verfügung, in der Hoffnung, dass der ein oder andere Spanisch Lehrer ihn dort findet. Wenn es Interesse gibt, dann stelle ich auch gern mehr Materialien auf Spanisch zur Verfügung.

Die Audios hat übrigens mein lieber Mann aufgenommen :)

Märchen im Unterricht: Hänsel und Gretel vom Erzählen zum selber Schreiben

Ich liebe Märchen... ja ich weiß, ich bin vom alten Eisen. Viele meiner Schüler kennen heute gar keine Märchen mehr. Prinzessinnen gibt es nur bei Disney. Ihr wisst schon... Also mache ich schon ab erster Klasse im Rahmen der Leseförderung immer mal wieder ein Märchen.

Weil meine Schüler zum Großteil Deutsch nicht als Muttersprache lernen nutze ich dazu Bildkarten und Flipbooks.




Mit den Bildkarten aktivieren wir Vorwissen, der ein oder andere hat ja vielleicht doch schon mal etwas von dem Märchen gehört. Außerdem nutzen wir sie als Tafel Memory (Ich schneide sie nachdem wir das Vorwissen aktiviert haben einfach durch). Die Schüler sehen die Bilder und müssen die Wörter lesen und dann zuordnen.


Mit diesem Vorwissen lesen wir dann das Flipbook gemeinsam und werden kleine Wörter Detektive. Welche der Wörter kommen häufig vor? Welche Bedeutung könnte das haben?
Also, wenn man zum Beispiel Hänsel und Gretel sucht, dann findet man die Namen auf jeder Seite, manchmal auch mehrmals, den Vater findet man nicht so oft, den Vogel nur ganz selten.

Wir besprechen dann Hauptpersonen und Nebenpersonen, wichtige Orte. Das Flipbook an sich gibt die Reihenfolge der Geschichte vor.

Am Schluß dürfen die kleinen Märchen Detektive selbst eine Version des Märchens schreiben.
Im Flipbook ohne Text kann jeder auf seinem Niveau sein eigenes Märchen schreiben.

Ganz schön spannend, was die Schüler für tolle Ergebnisse schaffen und ganz natürlich differenziert.

Die Bildkarten gibt es heute übrigens gratis in meinem Shop für euch.
Und das Flipbook ist für die ersten 48 Stunden um 50% reduziert.

Noah und die Arche im Reli-Unterricht

Eine liebe Freundin fragte mich, ob ich ihr ein Arche Buch basteln könnte. Ich selber gebe ja kein Religion. Aber hier ist es nun, dass Arche Büchlein, mit 2 Versionen von Blättern.






Einmal die Bibelgeschichte in 5 Phasen, und einmal nur Tierpaare. Kann man aber auch kombinieren. Ich werde die Tage auch noch eine Version ganz ohne Text hochladen, damit man sich diesen nach Belieben anpassen kann.

Für euch habe ich die Arche heute um 25% reduziert. Mit dem Gutschein APRIL28 bekommt ihr sie über 50% günstiger. Der Code funktioniert auf alle Materialien aus meinem Shop und auf viele andere Materialien auch!


Vorwissen aktivieren, aber wie?

An der guatemaltekischen Uni haben wir eine Dozentin, die jede Stunde mit einem "Ideenregen" beginnt. "Lluvia de ideas" ist eine Art Brainstorming. Alle sagen etwas, was ihnen spontan zum Thema, Schlagwort oder dem Stoff der vergangenen Woche einfällt.
Die Methode oder Technik ist hier sehr beliebt. Alle Schüler können irgendwas zum Thema beitragen, gleichzeitig hören sie die Ideen anderer und können so ihr eigenes Vorwissen zuordnen und neue Ideen mitnehmen. Man braucht nur ca. 5 Minuten der Unterrichtszeit, kann aber alle Schüler einbinden und aktivieren und die Technik funktioniert in allen Fächern und Klassenstufen.



Für meinen Unterricht habe ich den Ideenregen adaptiert. Ich finde es grundlegend toll, dass alle Schüler etwas beitragen können. Aber wenn das Brainstorming rein mündlich verläuft, dann habe ich das Gefühl, dass viele Ideen auch unter gehen. Nicht alle Schüler schaffen es, die ganze Zeit aktiv zuzuhören. Darum stelle ich meine Startfrage nun für Kleingruppen. Alles Schüler der Gruppe diskutieren 3 Minuten und notieren dann ihre Ideen auf Wassertropfen.



Manchmal nutze ich Wolken und Tropfen, manchmal den Wasserhahn. Wichtig ist, Tröpfchen für  Tröpfchen tragen wir unser wissen zusammen - gemeinsam. So lernen wir von und miteinander und unser kleines Wissenspflänzchen kann wachsen. Den Schülern hilft es sehr, wenn wir die gemeinsam ausgewählten wichtigsten Gedanken schriftlich oder bildlich festhalten und dann in unsere Ideen-Ecke aufhängen. Öfters stehen Schüler davor und schauen sich die eigenen und fremden Ideen noch einmal an.
Heute ist das Material für euch gratis online!

Fische finden - im Hunderterfeld

Habe für meine Schüler der zweiten Klasse ein Spiel erstellt, das funktioniert, wie Schiffe versenken. Aber es gibt nur Fische und keine Schiffe und auch keine Granaten. Die kleinen Haie oder Meerjungfrauen müssen einfach herausfinden, wo die Fische sich versteckt haben. Dazu kann man einfach die Spielfelder laminieren und mit Folienstift die Position der Fische eintragen und dann kreuzchen machen, wenn man sich durchs Hunderterfeld fragt.

Ein Rechenspiel für den Zahlenraum bis 100 im Hunderterfeld.

Was lernen die Kinder?

Neben der Orientierung im Hunderterfeld geht es mir besonders darum, dass die Schüler die Zahlen auf Deutsch immer wieder sprechen. Da fast alle DaF Schüler sind, ist es nicht selbstverständlich, dass sie die Zahlen richtig sprechen können. Und so können sie in Partnerarbeit immer mal wieder spielen, wenn Zeit ist oder in den kleinen Pausen.
Mathematisch geht es um die Orientierung und das Verstehen, wie die Zeilen und Spalten der Hundertertafel aufgebaut sind, um Logik und um die Lage der Fische im Raum.

Den Zahlenraum bis 100 spielerisch kennenlernen


Ich hab zwei Versionen gemacht, eine für Jungen mit dem kleinen Hai und eine für Mädchen mit Merrjungfrauen, aber man kann die Spielfelder einfach mischen, so dass auch Jungen und Mädchen miteinander spielen können.
Für die fitten Schüler gibt es als differenzierte Variante eine leere Hundertertafel, ohne Zahlen

So erobern die Schüler den Zahlenraum bis 100 hoffentlich spielend.

Die Spielfelder mit Meerjungfrau gibt es heute für euch liebe drachenstuebchen- und Grundschulblogsleser gratis.

Pizza, Pizza... neue Cliparts für den Matheunterricht

Heute möchte ich euch unsere Pizza Cliparts vorstellen. Mein Mann erfüllt mir ja manchmal meine Wünsche, auch wenn sie - typisch Grundschullehrerin, einigermaßen kniffelig sein können und mit viel Basteln zu tun haben.
Und nun haben wir schon seit einiger Zeit an Cliparts für die Bruchrechnung gearbeitet.

Mache die Bruchrechnung verständlich indem du sie mit Pizzastücken greifbar visualisierst.

Mein Mann hat sie am Computer gezeichnet und ich glaube, dass man sie sehr vielseitig einsetzen kann. Aber besonders habe ich mir die Bruchteile gewünscht, weil das den Schülern im Matheunterricht doch immer recht schwer fällt.

Und so kann man die Brüche legen und visuell nachvollziehen, wie sich ein Ganzes aus verschiedenen Teilen aufbaut. Noch habe ich kein Material aus den Bildern erstellt. Aber die über 100 Cliparts haben wir schon einmal hochgeladen. Und fleißig gebastelt haben wir auch.

Jetzt fehlt eigentlich nur noch der Pizza Karton 😋.

Mein kleiner grüner Apfel, hängt draußen am Balkon...

oder? Ne, da ist was durcheinander geraten. Aber nichts desto trotz habe ich für euch eine Apfel Mobile Vorlage hochgeladen. Man kann damit einen 3D Apfel falten und kleben, so dass eine Art Büchlein entsteht. Mit meinen Schülern habe ich in diesem Jahr die Anlautwörter zum A auf die Seiten gemalt, und andere Wörter mit A und a.
A wie Apfel, Ameise, Ast und Arm... im Apfelbuch schreiben und malen die Erstklässler ihren neuen Wortschatz

Wir arbeiten bei der Alphabetisierung so, dass es einen großen Mix an Aufgaben gibt, damit möglichst viele Sinne der Schüler stimuliert werden und auch verschiedene Bereiche des Leserechtschreibprozesses angesprochen werden. Also konkret: Wir machen Aufgaben zur phonologischen Bewusstheit, Bewegungslieder, grafomotorische Übungen, Leseförderung, und versuchen konsequent die Kinder zum Lesen und Schreiben zu ermutigen. Darum sind auch immer, immer Minibücher dabei. In form eines Leporellos, eines Faltheftchens etc. oder so wie dieses Apfelbüchlein, sind die Bücher schnell erstellt und die Schüler freuen sich, wenn sie etwas zu Hause vorzeigen können.
Gerade, wenn die Kinder, wie beim Apfelbüchlein, selbst entscheiden dürfen, was sie schreiben oder malen, kleben oder ausschneiden, haben sie viel Spaß an der Sache. Und mit Spaß und Freude lernt man ja noch besser. In ihrer Mappe (Pappschnellhefter) haben die Kinder vorn eine Ziplok Tüte eingeklebt, so dass sie dort die kleinen Bücher regelrecht sammeln können.

Die Apfel Bastelvorlage gibt es heute gratis und man kann sich selbst überlegen aus wie vielen Teilen man den Apfel baut. Mit drei oder 4 Seiten hat bei mir im Unterricht prima geklappt. Andere  Unterrichtsmaterialien zum Lesen und Schreiben lernen findest du hier.

Textmarker Cliparts

Jetzt habe ich es endlich geschafft, die Textmarker Cliparts für euch hochzuladen. Die ersten 48 Stunden werden sie für Grundschulblogs / Drachenstuebchen Leser gratis sein.




Es gibt 15 Farben der Marker, die man für viele verschiedene Projekte einsetzen kann.

Zu den Cliparts geht es hier (gratis 48 Stunden).

Die Lesezeichen mit Motivationssprüchen für Kollegen und Freunde findest du hier (2 EUR).

Viel Spaß beim Basteln und Gestalten wünsche ich euch. Ich selber habe gerade meinen Arm in der Schiene, deshalb gibt es im Moment nicht so viel neues Unterrichtsmaterial.  In den nächsten Tagen lade ich euch auch die Marker mit den Gesichtern als Clipart hoch. Mit nur einer Hand dauert das alles etwas länger...

Eure Jasmin

Die Geschichte vom Fuchs, der fliegen wollte... (gratis Poster)

Im Unterricht passieren täglich spannende Sachen. In meinem Matheunterricht der Klasse 2 kam es vor ein paar Tagen zu einem - wie ich finde - sehr interessanten Vorfall. Eine sehr gute Schülerin war sauer, weil ein Schüler, dem Mathe sehr schwer fällt, zum wiederholten Male bei ihr abschreiben wollte. Der Schüler sitzt bewußt neben der besagten Schülerin. Es ist wichtig, dass da jemand ist, der die Sachen alleine und konsequent rechnet. Der ein Beispiel ist. - Soweit meine Sicht.

Aber die Schülerin ist sauer. Sie möchte nicht, dass bei ihr abgeschrieben wird. Ich kann das verstehen. Aber ich teile die Auffassung nicht. Ich finde, es geht nicht um Abschreiben, um Inhalte, um Lösungen der Matheaufgabe. Es geht um was anderes.
Ich frage: "Warum bist du böse?" - Keine Antwort. Wohl aber ein Blick wie tausend Donnerblitze.
(Ich muss das doch verstehen, als Lehrerin...) Ich frage die Klasse: "Warum ist die Maria (Name geändert) so böse?" "Es stört sie, dass bei ihr abgeschrieben wird." "Ja, das habe ich gemerkt. Aber warum?"

So richtige Worte finden die Schüler nicht. Es ist nicht fair, nicht korrekt, der Junge soll Mathe alleine schaffen... Alles richtig. Aber sage ich, wir kommen ja nicht alle mit den gleichen Bedingungen zur Schule. Ich zum Beispiel kann toll Mathe unterrichten. Aber Spanisch oder Kaqchiquel? Das kann ich nicht. Frau Perez, die Kaqchiquellehrerin kann dafür nicht so gut Mathe auf Deutsch unterrichten. Bei Schülern ist das auch so... einem fällt Mathe leicht, und anderen eben gar nicht.

Ich erzähle die

Geschichte vom Fuchs.
Der Fuchs wollte unbedingt fliegen. Über die Bäume, über den Wald. Er hatte schon mehrere Versuche gewagt, doch war er immer wieder mit der Schnauze und seinen vier Pfoten im Dreck gelandet. Also sagte sich der Fuchs. Ich muss einen Vogel fressen. Ich brauche die Flügel. Sonst wird das nie etwas.


Und der Fuchs fing einen Vogel und sagte: "Ich werde dich fressen. Denn ich will auch fliegen können und ich brauche dein Flügel."
Da antwortete der Vogel erschrocken: "Du kannst mich fressen, aber fliegen lernst du dadurch nicht."

Da wurde der Fuchs traurig. "Was kann ich dann tun?"
Der kleine Vogel hatte eine Idee: "Fuchs, deine Stärke ist nicht das Fliegen. Du hast vier starke Pfoten. Du kannst viel besser rennen und springen. Dafür bist du gemacht! Aber wenn du so gern fliegen möchtest, dann habe ich eine Idee!"

Der kleine Vogel zwitscherte und rief seine Freunde. Und alle kleinen Vögel zogen gemeinsam am Fuchs, mit all ihrer Kraft. Und siehe da! Sie konnten ihn in die Lüfte ziehen. So konnte der Fuchs erfahren, wie es ist zu fliegen.



Die Schüler waren still. Was hatte das nun mit der Abschreib-Situation zu tun? Schnell kamen viele tolle Ideen zusammen:

Der Fuchs kann andere Sachen aber nicht fliegen. Das ist wie bei Max. Der kann toll singen und Fußballspielen. Aber Mathe ist nicht so sein Ding.
Max war gemein, dass er einfach so abschreiben wollte... wie der Fuchs, als der den Vogel fressen wollte. Dabei konnte der Vogel doch helfen.
Max könnte auch um Hilfe fragen. Oder die Kinder die Mathe können, könnten ihre Hilfe anbieten. Da gäbe es Möglichkeiten in vielen Varianten.
Zu jemandem gemein zu sein, weil man etwas nicht kann, oder neidisch ist, hilft nicht weiter. Wenn man freundlich fragt, ist die Chance auf eine nette Antwort allemal größer.

Am Ende sagte eine Schülerin: Ich werde die Geschichte zu Hause malen. Die ist toll und ich will sie nicht vergessen.

Auf dem Weg zum Auto dachte ich dann: Oh wow, kein Mathe gemacht, aber sooo viel gelernt. Und da traf ich meine Lieblingskunstkollegin aus der Sekundarstufe. Als ich ihr die Geschichte erzählte sagte sie: "Das male ich dir!" und  tataaaa.... ich lade euch die beiden Bilder gerne hoch.

Manchmal kann man Themen aus der Schule in einer Geschichte verpackt viel besser mit den Schülern verarbeiten. Und Stärken wahrzunehmen, Schwächen nicht als Weltuntergang, sondern als Chance zu sehen. Lernen um Hilfe zu bitten, und auch Lernen Hilfe anzubieten - das sind für mich Kompetenzen, die ganz, ganz wichtig sind.

Und ich darf mit Erlaubnis von @proud_art_teacher die Bilder mit euch teilen. Vielleicht findet ihr Verwendung. Sie sind gratis im Shop beim lehrermarktplatz herunterzuladen.

#ichduwir #gemeinsam #freundschaftindergrundschule

Bald schon ist wieder Valentinstag

Und ich bin kein großer Fan von Schokolade. Ich glaube, das habe ich schon mal geschrieben. Aber hier in der Nähe der USA ist Valentinstag ein riesen Schokoladenspektakel und Plüschtiere gibt es auch zu Hauf. Da man sich dem Trubel kaum entziehen kann, thematisiere ich deshalb im Februar das Thema Freundschaft. Liebe finde ich bei Erst- bis Drittklässlern auch noch zu komplex. Aber Freundschaft ist nett. Vor allem, weil heute das Verständnis vieler Kinder von Freundschaft ganz eigenartig ist.
Und tja... für dieses Jahr speziell habe ich mit meinem neuen Ipad ein wenig gedoodelt. Das Ipad war mein Weihnachtsgeschenk. Ein romantisches Ipad... Naja... und hier seht ihr meine ersten mini cliparts damit.

Mit dem Wacom Tablet wurde ich ja nie so richtig warm. Mit der Hand malen, aber am Bildschirm gucken, war nicht so meins. Das ist auf dem Ipad besser. Und so macht das digitale Malen schon viel mehr Spaß.

Ich hoffe, dass ich trotz Elternabend in der nächsten Woche noch Zeit haben werde, ein paar freundschaftliche Sachen herzustellen mit den Cliparts. Davon halte ich euch auf dem Laufenden. Ein paar Ideen gehen mir da schon durch den Kopf.

Und was macht ihr so am Valentinstag?


Wimpel für Deutsch, Mathe und Sachkunde

Bei uns hat das neue Schuljahr gerade begonnen. Am Montag hatten die neuen Erstklässler ihre Einschulung und die letzen Tage waren voll mit Konferenzen und Umzügen... also, ihr könnt euch vorstellen, von einem Klassenzimmer zum anderen... In meinem Klassenzimmer wurde in den Ferien umgebaut. Also, eigentlich im Administrationstrakt nebenan... aber...

...dieser Umbaumaßnahme fiel die Rückwand meiner Klasse zum Opfer (samt Hängeschränken und Dekomaterialien). Sie hat nun eine neue Fläche, in einer modernen Zementoptik und einen komischen Knick...
Fröhliche Buchstaben Wimpel Deutsch

So habe ich mich nun also daran gemacht - trotz der schiefen Wand -  meine Festplatte zu durchforsten um die Deko zu erneuern und habe dabei Buchstabenwimpel gefunden, die ich vor längerem mal gebastelt habe. Diese habe ich nun umgeändert, so dass ich sie auch hochladen kann und sie werden an diesem Wochenende gratis sein. Falls du also auch noch dringend deine Deutsch Ecke, Mathepinnwand oder die Sachunterrichtsausstellung beschriften möchtest, bist du herzlich eingeladen die Fähnchen herunterzuladen.

Ich drucke übrigens für meine kleinen Hängeschranktüren immer 2 auf ein Blatt, dann wird der Schriftzug nicht zu groß :)

Viel Freude beim Unterrichten!

Eure Jasmin

Neues Projekt für kleine Lerner: Er-Zähl mir was - Wimmelbilder

Nächste Woche kommt meine kleine Luz hier in Guatemala zur Schule. Sie ist 3 und schon super aufgeregt. Wir Eltern, das habe ich euch letztes Jahr schon erzählt, mussten einen richtigen Einstellungsprozess durchlaufen und nun in den Ferien gab es Hausaufgaben. Schachteln und Kisten mussten besorgt und in der Klassenfarbe dekoriert werden und 2 gleiche Tischsets gebastelt. Und dann dachte ich mir, wenn man schon ein Frühstücksset basteln soll, dann kann es ja auch gleich eines sein, wo man viele Dinge erkennen, benennen und zählen kann.

Nutze Wimmelbilder zum Erzählen und erfassen von Situationen, zum Zählen und Beschreiben von Gegenständen und erreiche so, dass deine Schüler von Anfang an selbst kleine Rechengeschichten erfinden.


Luz hatte schon beim Aussuchen der Bilder enorm viel Freude und an dem chaotischen Ergebnis noch mehr. Also habe ich nachts dann weiter gebastelt und nun gibt es 5 verschiedenen  Er-Zählbilder für kleine Lerner in jeweils zwei Versionen (also 10 Bilder). Ich habe unten Kästchen für Strichlisten angefügt und die Bilder sonst sprachfrei gehalten, so dass man sie für DaF Kids genauso einsetzen kann wie für Schüler die gerade Englisch, Spanisch und Chinesisch lernen.

Wie gesagt, grundsätzlich kann man die Bildern schon im Kindergarten einsetzen, wenn es nur um Zählen, Wahrnehmen und Erzählen geht... Man kann die Ergebnisse auch prima mit Bewegungsübungen verbinden. Zum Beispiel: Wie viele Blumen siehst du? Wir wollen sie alle pflücken, bücke dich x mal, oder mach Kniebeugen, oder tu so, als ob du die Gummistiefel anziehst...

Man kann aber die Bilder auch - und das war eine Idee von einer Instagram Kollegin - auf Folie kopieren, so dass man zum Beispiel mit Erstklässlern gemeinsam erzählen oder erste kleine Versuche mit freiem Schreiben starten kann. Oder eine Aufwärmübung für den Englischunterricht daraus machen kann.

Ich habe für euch Luzis Wunderland gratis hier hochgeladen.

Das komplette Set mit allen 10 Wimmelbildern findet ihr hier.