Aus dem Drachenstübchen

Eigentlich wollte ich ja gar nichts über mich schreiben. Aber schnell musste ich feststellen, dass viele Leser doch gern wissen wollen, von wem sie sich Material herunterladen. Spätestens als mir jemand schrieb, dass in einem Forum gefragt wurde, wer die Drachenmama sei, wurde ich mir bewußt, dass ich da doch etwas machen muss.

Ich bin die Drachenmama vom Drachenstübchen

Ich heiße Jasmin Klenke und komme eigentlich aus Deutschland. Seit vielen Jahren lebe ich jedoch in Guatemala und unterrichte an der Grundschule der Deutschen Schule in Guatemala City. Ich bin von ganzem Herzen Pädagogin und pädagogische Praxisentwicklungsforschung und Praxisentwicklung ist das, was mir schon seit meinem Studium in Göttingen am meisten Spaß macht.

Da an meiner Schule Deutsch praktisch nur als Fremdsprache unterrichtet wird, sind viele meiner Materialien für DaF und DaZ konzepiert.

Einige Leute mögen meinen ich sei gar ein böses Drachenweib... möglich... aber eigentlich ist das Drachenstübchen aus dem Wunsch entstanden einen Ort zu haben, wo ich meine Materialien und Gedanken mit anderen teilen kann. Als Lehrer braucht man ja manchmal eine dicke Haut, eine Drachenhaut eben. Und dann ist es doch schön, wenn man ein Stübchen hat, wo man sich mit anderen "Lehrerdrachen" austauschen kann.

Kommentare:

  1. Hi, jetzt habe ich Deine Seite auch besucht. Gratuliere zu 5995 Besuchern. Lillith

    AntwortenLöschen
  2. Danke Lillith. Ich freu mich auch. Mal sehen, wie es weiter geht...

    AntwortenLöschen
  3. Vielen Dank für das Teilen der Materialien! Ich hab übrings eine Drachenklasse...aber meistens nenne ich sie Drachenhöhle....von einem Stübchen sind wir noch weit entfernt! Liebe Grüße Astrid

    AntwortenLöschen
  4. Ich finde das Drachenstübchen gut gelungen und hole mir gern Anregungen ab...Glückwunsch zu jetzt schon 11274 Besuchern Lieben Gruss Mia

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Jasmin,
    ich werde ab dem nächsten Schuljahr auch 15 Stunden Deutsch als Fremdsprache unterrichten und denke, dass mir einige deiner Materialien eine große Hilfe sein werden.
    Hast du zufällig schon Erfahrungen mit DaZ oder DaF Koffern? Ich habe von ihnen bisher nur gehört, dass sich damit im DaZ Unterricht gut arbeiten lässt, aber kenne noch keine Erfahrungen, ob sich die Anschaffung für DaF auch lohnt :-)

    Liebe Grüße,
    Julia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Julia, wir arbeiten nicht mit DaF/DaZ Koffern. Ich habe mal im Internet gestöbert, und das Material zum Beispiel vom Finkenverlag sah auch ansprechend aus. Aber es ist recht teuer, und privat habe ich mich noch nicht getraut so viel Geld auszugeben. Zumal ich auch nicht weiß, ob das Material als Einzelbestellung überhaupt in Guatemala ankäme. Ich arbeite unheimlich gern mit Kinderbüchern. Da kann man Wortschatzthemen aufbereiten, lesen, schreiben, nacherzählen, Theaterstückchen einüben, und das ganze ergänzt mit Spielen, Flashcards und Arbeitsblättern funktioniert für mich ganz gut. Ab zweiter Klasse benutzen wir Planetino vom Hueber Verlag. Das ist auch ein ganz nettes Lehrwerk.

      Beste Grüße,

      Jasmin

      Löschen
  6. Hallo Jasmin,

    ich wollte dich enfach mal aus Deutschland grüßen und mich für deine tollen Sachen hier bedanken.

    Ich selbst führe eine Übergangsklasse und gebe somit DaZ mit 10 Stunden ... naja eigentlich ist für meine Schüler alles DaZ ;-)

    Ich lese gerne bei dir auf deinem Blog mit und greife die eine oder andere Idee gerne auf.

    Du hast geschrieben, dass du gerne mit Kinderbüchern arbeitest. Das finde ich super. Bislang habe ich es selbst nur ansatzweise geschafft. Das werde ich mir für nächstes Schuljahr vornehmen. Hast du ein paar Büchertipps für mich? Würde mich freuen.

    Liebe Grüße aus Bayern sendet dir Kate

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Kate, das freut mich sehr. Ich freue mich ja immer besonders, wenn mir jemand schreibt, wo meine Sachen genutzt werden :)
    Also zu den Lektüren: Im Moment habe ich ja nur erste und zweite Klasse und da lesen wir: Von Kopf bis Fuß, Die Raupe Nimmersatt und Brauner Bär, was siehst denn du? von Eric Carle. Außerdem finde ich super das kleine Ich bin ich, den Regenbogenfisch und Camelion Kunterbunt. Alle Bücher sind einfach gehalten, man kann die Texte ohne viel Aufwand zur Differenzierung auch noch vereinfachen. Es wiederholt sich viel und bleibt daher bei den Kindern gut im Gedächtnis. Außerdem gibt es zur Raupe Nimmersatt und zum Regenbogenfisch auch tolle Lieder die man singen kann und tolle Spiele Ideen. Das finde ich immer wichtig.
    An unserer Schule haben wir auch verschiedene Werkstätten für andere bekannte Kinderbücher, z.B. für Janosch etc.
    Da gibt es viel vorgefertigtes Material. Ich finde die meisten dieser Materialien aber für meine DaF Kids zu schwer und benutze deshalb lieber die anderen Titel.

    In Deutschland gibt es bestimmt noch viel mehr Auswahl, hier ist das ja manchmal schwierig, weil es ewig dauert bis Bücher per Amazon ankommen und außerdem das Porto extrem teuer ist... also falls du auf ein tolles Buch stößt, dann freu ich mich auch, wenn du mir neue Ideen schicken könntest!

    Beste Grüße aus Guatemala,

    Jasmin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Jasmin,
      viele der Bücher kenn ich ja eigentlich aus dem Englisch-Unterricht. Irgendwie denk ich da nie dran ;-) Da haben wir ja eigentlich "storytelling" rauf und runter gemacht.
      Meine Klasse ist Jahrgangsstufe 3/4, aber da es trotzdem alles Sprachanfänger sind, kann die Literatur nicht einfach genug sein. Im letzten Schuljahr waren meine Kinder begeistert von der Schnecke, die wissen wollte, wer ihr Haus geklaut hat. Diese Buchidee hatte ich von einem Blog. Da haben wir dann gleich Tiere und Bauernhof mit drangehängt und eigene Bilderbücher gestaltet. Die Bücher von Axel Scheffler sind auch super, wie das Grüffelo, Wo ist Mami, Für Hund und Katz ist auch noch Platz. Bislang habe ich aber keine größeren "Projekte" um die Bücher herum gemacht. Aber das ließe sich ja ausbauen ... Habe ja gesehen, was du alles um die Raupe herum gemacht hast. Manchmal bin ich einfach zu unkreativ.

      MIt Planetino habe ich auch versucht zu arbeiten. Ist bei uns als Lehrwerk zugelassen. Aber irgendwie klappt es nicht so richtig ... werde im September mal wieder einen neuen Versuch starten, denn ein bisschen Arbeit mit einem Lehrwerk entlastet eigentlich ja schon und die Kinder fanden es eigentich auch ganz nett. Wie viel schaffst du da pro Woche mit welcher geplanten Zeit?

      Liebe Grüße

      Kate

      Löschen
  8. Liebe Kate, ich kann dir gerne per Mail meine Planetino Planung schicken. Nur an den Monatsnamen darfst du dich nicht orientieren, denn bei uns fängt das Schuljahr im Januar an. Ich komme eigentlich auch ganz gut mit dem Lehrwerk zurecht. Die Kinder mögen die Dialoge und ich habe für sie eine Planetino Verkleidung gebastelt ( Haarreif mit Antennen und blauer Stoffumhang), so dass sie mit Freude sprechen.
    Beim Planetino ist besonders wichtig, dass man nicht wie bei älteren Lehrwerken üblich auf einem Grammatikthema rumhackt, bis es sitzt, sondern die Lektionen zügig durchgeht.
    Wir hatten mal eine sehr interessante Fortbildung vom Hueber Verlag und dabei wurde uns erklärt, dass Kinder glaube ich ca. 70 Wiederholungen brauchen bis ein Inhalt sitzt. Ich weiß die genaue Zahl nicht mehr, aber es war extrem oft, und deshalb kommen die Strukturen auch immer wieder vor. Besonders hat die Fortbildnerin darauf hingeweisen, dass die Kinder nicht durch einzelne Wörter sondern durch Brocken (Satzteile/ Sätze/ Minidialoge etc.) lernen. Darum versuche ich zum Beispiel die Lieder immer fröhlich zu singen, obwohl ich einige total doof finde... aber den Kindern macht es Spaß und es bleibt was hängen.
    Also wenn du einen Plan für Planetino eins haben willst, dann mail mir gern ;)

    Beste Grüße
    Jasmin

    AntwortenLöschen
  9. Hallo Jasmin,
    ich habe gerade angefangen auch mit Planetino zu arbeiten. Würdest du deine Planungen auch mit mir teilen? :-)

    Liebe Grüße,
    Christin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Christin, gerne, aber du muesstest mir eine Email schreiben, damit ich deine Adresse habe. Beste Gruesse,

      Jasmin

      Löschen
  10. Ich wollte mich nur ganz herzlich bei dir bedanken fuer die vielen tollen Ideen und Materialien, sie sind wunderschoen und so kreativ. Das inspiriert einen und bringt den Kindes so viel Freude beim Lernen. Ein dickes fettes Dankeschoen aus England von Susi

    AntwortenLöschen
  11. Auch von mir ein herzliches Dankeschön für so viele tolle, liebevoll gestaltete und didaktisch wertvolle Materialien! Unterrichte seit Dezember eine Gruppe von "Seiteneinsteigerkindern"...(ich mag diesen Begriff nicht sehr)...Ich habe deine Seite erst jetzt entdeckt!
    Die Kinder werden sich so freuen!!!!!!!!!!!!!! Und meine Motivation ist nun noch größer!!! Ich danke dir dafür!
    Planetino habe ich auch angeschafft...bist du immer noch "begeistert" davon? Kann mir den Einsatz gerade noch nicht vorstellen, da die Kinder einfach noch nicht so weit sind...aber du schriebst ja auch, dass du es erst ab dem 2. Lernjahr nutzt. Würde gerne mal einen Blick auf deine "Planungen" werfen? Dürfte ich das?
    Herzliche Grüße in die Ferne!

    AntwortenLöschen
  12. Verspätet aber besser als nie. Herzlichen Glückwunsch zum Tag des Lehrers!!!

    LG sarablue aus Paraguay

    AntwortenLöschen