Adventskalender 2018

Im letzten Jahr hatten schon einige Autoren einen Adventskalender gestartet... in diesem Jahr wollen wir für euch eine zweite Version wagen.

Adventskalender 2018 - Bild von Pixabay


In diesem Jahr haben sich noch viel mehr Autoren dazu gefunden. So wird es ab 1.12. jeden Tag mindestens ein gratis Material geben, dazu tolle Gutscheine und Sonderaktionen.

In diesem Jahr machen folgende Autoren bei der Aktion mit:

@froileinskunterbunt
@schreib_und_lernwerkstatt
@lernmittel_hausgemacht
@logbuchinklusion
@learngermanwithfun
@kathygeigerdl
@secondary_englisch
@doodleteacher
@Unterrichtsmaterialienshop
@flying_english_coach
@schulallerlei
@christianewittl
@matheforscher
@kokolores.korridor
@riohowland
@kreativlernen
@kinderwerke_grundschule
@frau_kometz
@b.s.lehrmittelschaetze
@mehilainen.blog
@better_teaching_resources
@wortliebe.lmp
@Allerlei_für_die_schule
@thegrowingfirsties

Und wie ihr sehen könnt, haben sich viele von uns zusammengefunden, so dass ich hoffe, dass die Aktion euch viel Spaß macht, ihr super Materialien abstauben könnt und vor allem noch mehr von uns kennenlernt. Für alle, die kein Material verpassen wollen, schaut doch schon mal vorher, ob ihr uns schon alle auf Instagram entdeckt habt!

Die News, wer an welchem Tag das Türchen öffnet, gibt es jeweils bei Instagram und wenn ich es schaffe, dann auch hier auf dem Blog.

Bei mir weihnachtelt es langsam...

...nachdem wir heute bei -1° auf dem Weihnachtsmarkt waren. Und bei Glühwein und Schmalzkuchen erinnerte ich mich dann, dass ich im letzten Jahr eine Christkind Geschichte zu Leo Simmels Weihnachtsvideo erstellt hatte. Bei der Geschichte, die man mit den Schülern auch auf Youtube anschauen kann, muss das Christkind gerettet werden. Das Schönschreibheft mit passenden Bildern aus Leos Geschichte kann man mit Schülern der dritten oder vierten Klasse bearbeiten. Sie können einfach den Text schön schreiben, oder sich selbst ein Ende ausdenken.

Im letzten Jahr war ich mit dem Post aber irgendwie spät dran, so dass ich hoffe, dass noch der ein oder andere Lust hat, sich das Heftchen gratis herunterzuladen.

Willkommen in der Vorweihnachtszeit...

Das Christkind braucht Hilfe... hier geht es zum Material bei lehrermarktplatz ***gratis***.

Und hier geht es zum Video.



Ich wünsche euch allen eine ruhige Vorweihnachtszeit und vor allem viel Freude mit euren Schülern!

Mein Hospitationsabenteuer in Deutschland

In den letzten drei Wochen habe ich an einem Hospitationspraktikum teilgenommen. Ich war in Brandenburg. Und habe über 60 Stunden Unterricht bei vielen tollen Lehrern hospitiert. Alle Klassenstufen waren vertreten und auch viele Fächer.
Ich kann euch sagen, das war sehr, sehr spannend. Denn egal ob eine Stunde toll läuft, oder es Störungen gibt, man kann immer viel dazu lernen.


Mir hat das Hospitationsprogramm sehr viel Freude gemacht. Eine tolle Schule, ein liebes Kollegium, dass mir schon jetzt fehlt. Eine wunderbare Schulleiterin. Eine mehr als heterogene Schülerschaft, meine erste Einzelfallhelferin (so etwas kannte ich aus Guatemala gar nicht), die Schulsozialpädagogin und meine Gastlehrerin haben mich wirklich bereichert. 


Aber ein wenig Wehmut ist auch dabei. 
Ich kam aus dem Ausland mit dem Grundgedanken, dass vieles in Deutschland einfacher und besser sein würde, als bei mir in Guatemala. Dass die Schüler weniger Probleme mit der Sprache hätten, war für mich ganz klar. 
Und dann musste ich entgegen meiner Erwartungen feststellen, dass es an Deutschen Schulen gar nicht so einfach zugeht. Wenig Lehrer, die mit enormen Klassengrößen "kämpfen" müssen, in denen die Schüler, gelinde gesagt, auf extrem unterschiedlichen Anforderungsniveaus arbeiten. Ein schwächelnder Kopierer... oh je... das hätte ich nicht gedacht. 

Da wünschte ich mir, dass mal so ein Bildungsminister eine Woche die Unterrichstvorbereitung mit so einem alten Gerät erledigen muss, dann erst morgens hört, dass Kollegen krank sind und Klassen zusammengelegt werden müssen. Dass dann die 6. Klässler und 3. Klässler gemeinsam "unterrichtet" werden sollen, der Kopierer streikt, man kein schnelles Vertretungsmaterial kopieren kann... ich möchte da wirklich mal einen Politiker sehen... ob der das so rocken würde, wie die fantastischen Grundschullehrerinnen, die sich für die - sich manchmal übelst verhaltenden Schüler - tagtäglich ins Zeug legen. 

Heute ist mein Geburtstag, da darf man sich was wünschen. Ich wünsche mir, dass die Damen und Herren der Politik mal ein paar Wochen hospitieren gehen... mal versuchen eine Woche Grundschule zu unterrichten und dann die Bedingungen für Lehrkräfte (Seiteneinsteiger und normalen Lehrer) noch einmal neu unter die Lupe nehmen. 

Wir arbeiten mit der Zukunft, aber unter Bedingungen, die mir für Deutschland gruselig erscheinen.

Ich wünsche mir, dass sich da wirklich etwas tut: mehr Lehrer,  mehr Teamteaching und besseren Unterricht für alle Schüler. Nicht nur die von Privatschulen. Bessere Medienausstattung nicht nur mit Smartboards, sondern auch mit Arbeitsmitteln für die Lehrer... 

Vielleicht bringt ja das wünschen etwas...

***Werbung für Preisnachlass und 19% Gutschein auf alle meine Materialien bei lehrermarktplatz***

Ich habe mir überlegt, dass ich gern auch etwas zurückgeben möchte. Darum senke ich für heute und morgen (26.11.) die Preise auf alle Produkte aus meinem Shop. Dazu gibt es noch vom Lehrermarktplatz die Mehrwertsteuer geschenkt. Der Code um die 19% zu sparen lautet BLACK.








Material zum Schreiblehrgang und Ziffernschreibkurs (Werbung mit Gutschein)

Meine Arbeitsblätter zum Buchstaben schreiben und Ziffern schreiben erfreuten sich letzter Woche einer absoluten Beliebtheit in einem Facebook Post. Ich war total überrascht davon, denn eigentlich schreiben mir selten sooo viele Kollegen auf einmal.

Also habe ich mir gedacht, für alle, die bei der Verlosung nicht teilnehmen konnten mache ich einen Sonderpreisnachlass auf die Lieblingspakete von 33% an diesem Wochenende.



Im Alphabetisierungs Set mit Schreiblehrgang enthalten sind ca. 190 Arbeitsblätter zu den Buchstaben von A-Z mit Wortschatzübungen, Übungen zur Schreibrichtung, Leporellos zum ersten Lesen der Lernwörter, Schüttelwörtern, Würfelspielen etc.

Für DaF und DaZ Lernen sind Vokabelkärtchen mit im dabei, aus denen man in Partnerarbeit schnell Memo Spiele herstellen kann, die dann zum Sprechen der Lernwörter einladen. Alle Vokabelkärtchen haben leere Punkte, zum Malen der Artikelfarben. So gelingt sprachliche Integration auf spielerische Weise!

Der Aktionscode für Drachenstuebchen Leser mit 33% Rabatt lautet:


KREATIV_WY67Z0

und ist bis zum 20.11.2018 gültig. (Den Code musst du beim Bezahlvorgang beim lehrermarktplatz eingeben und er gilt nur auf Materialien aus dem kreativ lernen Shop)

Wer erst einmal schauen möchte, ob die Aufgaben für seine Schülerschaft passend sind, der findet hier gratis Sets zum Buchstaben Pp und Buchstaben Tt!

Herbstliche Sudoku Spiele - einfach

An diesem Wochenende habe ich für euch herbstliche Sudokus gratis in meinem Shop. Mein Schulleben steht gerade ziemlich Kopf. So dass ich fast verpasst hätte zu feiern und mich für eure Treue zu bedanken. Mehr als 18000 Kollegen nutzen nun die Materialien aus meinem Shop. Das ist für mich absoluter Wahnsinn und macht mich stolz und froh.

Und so hoffe ich, dass euch die Sudokus auch Freude bereiten und ihr sie in Mathe oder in der Freiarbeit gebrauchen könnt. Es sind Vierer Sudokus, in drei Schwierigkeitsstufen, geeignet ab Klasse 1. Für Schüler mit Deutsch als Fremdsprache habe ich diesmal die Namen der Bilder mit Artikelpunkt hinzugefügt, damit der Wortschatz automatisch erworben werden kann. Für die Tafel habe ich 4 extra Bilder hinzugefügt, so dass man Sudoku zunächst an der Tafel erklären kann. Die Sternchen geben den Schwierigkeitsgrad des Sudoku an. Für Valentinstag hatte ich auch schon einmal Sudoku Spiele gebastelt, damals habe ich die farbigen laminiert und mit Klett Punkten versehen, für die Freiarbeit. Im Moment ist mir aber so gar nicht nach Basteln und Laminieren, also denke ich, mache ich nur die Tafelkärtchen und meine Schüler bekommen einfach Kopien...

Trainiere Wahrnehmung und logisches Denken spielerisch!




Außerdem habe ich einen Gutscheincode generiert, mit dem ihr 30% Rabatt auf alle Materialien eurer Wahl aus meinem Shop sparen könnt. Dieser gilt bis einschließlich Montag 15.10.2018. Der Code lautet: KREATIV_Y5GT0S 

Weltkarten Cliparts

Zum Erstellen einer Weltkarte haben wir mehrere Farbversionen erstellt und nun ist auch endlich die pastellfarbige Variante online.

Die Kontinente und die Welt in einfachen .png Clip Arts zum Erstellen einer Weltkarte


Heute gibt es sie komplett gratis zum downloaden!

Ich habe viel Spaß gehabt, als wir in der Klasse versucht haben die Welt an der Tafel zu Ordnen. Für das nächste Jahr habe ich mir deshalb vorgenommen, dass ich ein Projekt mit den Schülern mache. jeder präsentiert ein Land und dessen Tiere und Besonderheiten in Kurzform... und das pinnen wir dann auf die leeren Kontinente... In diesem Jahr schaffen wir das leider nicht mehr... wir haben ja nur noch drei Wochen, bis zu meiner großen Reise....




Sprachsensibel und spielerisch unterrichten

Bei uns gibt es ja keine so ausgeprägten Jahreszeiten wie in Deutschland. Aber trotzdem sprechen wir über den Verlauf der Jahreszeiten und welche Unterschiede es zu Deutschland gibt. Ich bastel mir da für meinen Deutsch als Fremdsprache Unterricht jeweils eine Wochenwerkstatt zusammen, mit der wir spielerisch und sprachsensibel auf das Thema eingehen. In diesem Jahr benutze ich viele der Materialien von Marion Weyland (unbezahlte Werbung), weil sie super schön und fertig sind. Im Augenblick lässt mir meine kleine Tochter nämlich nicht so viel Zeit zum Materialbasteln, wie ich gern hätte, aber nun... das Mama sein ist auch wahnsinnig schön.

Nutze die Original und Fälschung Bilder in deinem Unterricht zu Themen wie Herbst oder Bildbeschreibung, Spielerisches Lernen mit Sprachhilfen für sprachsensiblen Unterricht.


Trotzdem habe ich in Nachtschicht Fehlerbilder zum Thema Herbst erstellt, weil sie meinen Fremdsprachenkindern spielerisch Wortschatz näher bringen, wir gleichzeitig Bildbeschreibungen üben und dank Wortschatz und Satzbau Hilfen ist es sogar möglich, dass die Schüler (Ende Klasse eins / zwei) schon erste kleine Texte über ein Bild schreiben.

Der Unterschied zu normalen Original und Fälschung Bildern (die meine Kids auch lieben) liegt einfach darin, dass Wortschatz vorgegeben wird, wir die Bilder gezielt besprechen und beschreiben.

Das Set mit den Fehlersuchbildern findet ihr in meinem Shop. Heute ist es gratis und die nächsten zwei Tage wird es dann zum halben Preis online sein.


Unsere Welt - Clipart


Unsere Welt ist unser Zuhause. Egal woher du kommst, egal wo du gerade lebst. Sie ist unser Zuhause.
Es ist sinnvoll unsere Welt kennenzulernen. Und es ist noch viel sinnvoller Toleranz und Vielfalt zu fördern und einzufordern.

Nach unserer Aktion #wirsindmehr hatten meine Schüler ein enormes Interesse an unserer Welt. China liegt nicht neben Deutschland (weil Hamburger, Pizza und Reis die Lieblingsgerichte meiner Erstis sind) und auch nicht in der Nähe von Italien. Darum hat mein Mann mir ein paar Cliparts zum Erstellen einer Landkarte gemacht. Ich gebe ja eigentlich keinen Sachunterricht, aber so eine grobe Orientierung, wo welches Land liegt und wo welches Lieblingsessen herkommt, das musste dann mal sein :)

Sollte jemand von euch die Kontinente und die Weltkarte gebrauchen können, so findet er die Grafiken an diesem Wochenende zu 50% reduziert in unserem Shop beim lehrermarkplatz.

Vielfalt schätzen, fördern und einfordern, das ist wichtig in einer globalisierten Welt. Grenzen existieren auf Landkarten. Aber im Klassenzimmer sollte man sie überwinden.


Alle Kontinente gibt es einzeln und einmal als ganze Karte. Die komplette Karte gibt es in Farbe und schwarz weiß (in kräftigen Farben, in Pastellfarben lade ich es die Tage hoch). Außerdem ein Kompass Bild (ohne Beschriftung, weil meine Kollegin ihn auch in Spanisch benutzen wollte).

Wer kein Geld ausgeben möchte und eine fertige Weltkarte sucht, der findet unser #wirsindmehr Paket gratis.

Mein Mann ist Musiklehrer und Grafikdesigner. Seine Cliparts findet ihr beim lehrermarktplatz.

Smartphones im Unterricht

Nein, keine Sorge. Ich nutze keine Handys mit meinen Erstklässlern im Unterricht. Das Handy kommt nur dann zum Einsatz, wenn ich mal wieder meine Uhr im Auto liegen lassen habe... aber ich nutze gern Craftivities, wenn diese den Schülern die Möglichkeit bieten, den Unterrichtsinhalt zu vertiefen, miteinander über ein Thema zu diskutieren oder sich abzufragen und man gleichzeitig auch Spaß und Motorikübungen hat.

Eine Aufgabe zum Üben, Kommunizieren und Basteln

Heute möchte ich euch deshalb meine Smartphone Kollektion vorstellen.

Im Foto seht ihr das Verdopplungs-Telefon. Die Schüler schneiden die Vorlage aus und kleben sie auf Pappe, Dann malen und schneiden sie die Zahlen / Aufgabenkärtchen und falten diese. Sie werden mit dem grauen Feld auf die grauen Bereiche der Handy / Tablet Vorlage geklebt.

Wenn man die Aufgaben nicht auf das weiße Feld aufklebt, entsteht so ein Doppelfensterchen. Wenn man dieses aufklappt, erhält man einen tollen Platz, um selbst noch eine Verdopplungsaufgabe zu zeichnen.


Ein ähnliches Telefon habe ich auch für die Quadrataufgaben gebastelt und für die zehn Gebote im Religionsunterricht.


Artikel Knetkarten für den Anfangsunterricht mit DaF / DaZ Kindern

Sicher kennt ihr das auch: Wenn die Erstklässler erst einmal verstanden haben, wie der Buchstabenweg funktioniert, dann gibt es schnell Kinder, die vorauseilen und noch extra Material benötigen. Für die schnellen Schüler, die etwas Zeit übrig haben, habe ich vor ein paar Jahren diese Artikelknetkarten hergestellt. Die Idee war von meinem lieben Kollegen Herrn Müller.

In sprachlich heterogenen Lerngruppen ist es besonders wichtig sprachsensibel zu unterrichten und Schülern mit anderen Muttersprachen die Möglichkeit zu geben, sich in der deutschen Sprache besser zurechtzufinden.


Wenn du die Artikel-Knetkarten für deine Freiarbeitsecke gebrauchen kannst (sie sind eher für DaF / DaZ Schüler, die die Artikel nicht automatisch kennen), dann kannst du sie dir gratis aus meinem Shop beim Lehrermarktplatz herunter laden. Pssst... die Nase ist mit Absicht da. Ich habe ab und zu extra einen kleinen Sprechanlass eingearbeitet. Denn für Kinder, die nicht Muttersprachler sind, ist es besonders wichtig, dass sie zum Sprechen motiviert werden. Und ihr könnt euch sicher vorstellen, dass Lehrerfehler ein super Anlass zum Sprechen ist :) Ich nutze dann auch immer die Chance über Fehler und das Lernpotential zu sprechen!


Wie es funktioniert: Vor dem Laminieren musst du den Lösungsstreifen nach hinten falten und die Felder lochen. Dann entsteht beim Laminieren ein Fensterchen. Dann können deine Fremdsprachenschüler mit Knete in Artikelfarben kleine kugeln aufs Fenster kleben und nachher umdrehen und schauen, ob sie den richtigen Artikel erwischt haben.

Viel Spaß beim Unterrichten,

Eure Jasmin


Legekarten zur Schöpfungsgeschichte für die Tafel oder den Sitzkreis

Ich habe heute schnell ein Set Legekarten für den Sitzkreis oder die Tafel zum Thema Schöpfung für den Religionsunterricht erstellt. Das Material ist für eine liebe Kollegin. Ihr findet es heute gratis beim Lehrermarktplatz.



Viel Spaß beim Unterrichten wünscht euch eure Jasmin.


Nachtrag zum Faltbüchlein zur Multiplikation.

Heute kam ein Schüler zu mir und sagte mir, dass er die Troll Matheaufgaben total mag, aber er gerne wissen wollte, warum ich anstatt 7 immer Fische am Stab geschrieben hätte. Außerdem sei ihm aufgefallen, dass ich bei der 6er Reihe eigentlich die Einerreihe geschrieben habe. Aber insgesamt sei es wirklich ein tolles Buch... Ich fand die Kritik super. Habe mich bedankt und die Änderungswünsche umgesetzt. Das bei der Sechserreihe, die Einerreihe war, war ein Kopierfehler. Und die Stockfische... naja so sah halt die 7 aus. Aber da sieht man, dass einige Schüler doch sehr genau schauen und das finde ich gut. Also habe ich besser erkennbare 7er genommen und gleich noch die Linien ergänzt, so dass jede Lösungsziffer eine eigene Linie hat. Wer die neue Version haben möchte, müsste sie bitte noch einmal neu downloaden.



Und wegen der Umstände bleibt das Büchlein auch noch gratis.

Hier kannst du das Troll-Buch der Einmaleins Reihen herunterladen...




Mein 20er U-Boot...

...war eines der ersten Materialien, das ich auf den Blog hochgeladen habe. Beim Aufräumen meiner Dropbox habe ich es wiedergefunden. Und nun ist es gratis für euch im Shop beim Lehrermarktplatz hochgeladen.

Wenn ihr es nutzen könnt, findet ihr es mit klick auf das Bild.

Erkunde den Zahlenraum bis 20 mit dem Zahlen U-Boot

Faltbüchlein zur Multiplikation

Bei mir ist das zweite Halbjahr schon in vollem Gange und damit auch die Multiplikation. Da wir in diesem Jahr einen Lehrbuchwechsel hatten und ich mich mit dem neuen Lehrwerk noch nicht zu 100% anfreunden konnte, habe ich für die Multiplikation relativ viel Zusatzmaterial erstellt und bin noch immer dabei. Denn im Buch wird von Seite zu Seite etwas Neues bearbeitet, aber den einzelnen Malreihen kommt dabei wenig Zeit zu Gute.

Einmaleinsreihen sollen Schüler verstehen, aber ein wenig auswendiglernen gibt ihnen oft noch mehr Sicherheit.

Generell finde ich die Struktur schon gut, mit Kernaufgaben, Nachbaraufgaben, Verdoppeln etc. aber mir fehlt so ein wenig der Leitfaden und mehr Wiederholungsmöglichkeiten für Schüler, die nicht beim ersten Mal gleich alles verstanden haben.

Zum Automatisieren oder Auswendiglernen wurden bei uns seit Jahren kleine Einmaleins Fächer am Schlüsselring gebastelt, die teilweise unter Geschwistern weiter vererbt wurden.
Da aber meine Zweier total begeistert von ihrem Zauberbuch waren, habe ich gedacht, mache ich einfach noch ein Faltbuch, diesmal für die Malreihen. Für Grundschulblogsleser ist es die ersten 24 Stunden kostenlos in meinem Shop beim Lehrermarktplatz.

Multiplikation und das Üben der Einmaleins Aufgaben ist für viele Kinder ein Graus. Mit den freundlichen Trolls macht das Üben gleich mehr Spaß.

Die Seiten der Einmaleins Aufgaben habe ich druckfreundlich in schwarz-weiß gelassen. Meine Jungs waren total begeistert und fragten sogar nach, wann wir mit dem Lapbook weiter machen, weil wir zwischendurch eben auch die Aufgaben vom Buch bearbeiten müssen. Sie mögen die Trolls und ich freue mich, dass ich in diesem Fall Mädchen und Jungen gleichermaßen begeistern konnte.

Dieses Faltbuch ist auch im Komplettset mit Trollaufgaben enthalten.

Verdopplungskäfer

Mein erstes Material überhaupt, dass ich mal auf dem Drachenstübchen hochgeladen habe, waren von mir selbst gezeichnete Marienkäfer zum Verdoppeln und Halbieren. Ich hatte sie damals gezeichnet, weil sich die Schüler im Mathematik, die Deutsch als Fremdsprache haben, so schwer taten über Mathematik zu sprechen.
Darum habe ich mit den kleinen Kärtchen mit allen im Einzelgespräch den Mathematik Fachwortschatz geübt. Der Käfer hat 2 Punkte. Auf jedem Flügel ist ein Punkt. Zwei ist das Doppelte von Eins. Oh... hier fehlt ein Punkt. 1 Punkt ist die Hälfte von zwei Punkten... es ging um rein sprachliche Wiederholung von Wortschatz, der im Weiteren Mathematikunterricht immer wieder auftaucht.
Nutze die kleinen Käferkarten zum Erklären von Ergänzungsaufgaben, zum Verdoppeln, Halbieren, zum Aufgaben schreiben oder einfach für die sprachliche Vertiefung vom Fachwortschatz für Schüler mit Deutsch als Fremdsprache.

Heute nutze ich die Käfer noch immer, aber habe sie auch in der Freiarbeitsecke, so dass die Kinder selbst Aufgaben dazu in ihr Kreativheft schreiben dürfen.  Gerade bei Schülern, die Probleme mit Ergänzungsaufgaben haben, nutze ich die Karten auch um durch die Bilder die Ergänzungsaufgaben zu verdeutlichen.

Ich habe die Käferlein für euch beim Lehrermarktplatz hochgeladen. Dort sind sie gratis und gehen hoffentlich nicht verloren.

Merkposter: Magische Worte, die wirken wie Zaubersprüche!

Letzte Woche war ich mega erstaunt, wie viele von Euch sich für das magische Buch der Zaubersprüche interessiert haben. Auf mehrere Anfragen habe ich nun passende Merkblätter mit Zaubersprüchen dazu erstellt -  für das Klassenzimmer. Ich erkläre meinen Schülern die einzelnen Sätze (weil das bei Deutsch als Fremdsprache wichtig ist) und wir nutzen die Plakate dann wie einen Wortspeicher.

Leider  bringen viele Schüler keinen höflichen Umgangston mehr in die Schule mit, so dass es sinnvoll sein kann, wichtige Wort und Sätze wie Bitte, Danke, Entschudigung, Kannst du mir helfen etc. mit den Schülern einzuüben.


Ihr könnt sie euch die ersten 48 Stunden gratis beim lehrermarktplatz herunterladen.



Außerdem will ich kurz darauf hinweisen, dass heute der letzte Tag des 25% Preisnachlass Gutscheins anlässlich meiner 16000 Follower Feier ist! Der Gutschein gilt auf alle Materialien aus meinem Shop.

Der Gutscheincode lautet: KREATIV_B785Z6

Wir sind alle Kinder einer Welt

Gestern Nacht konnte ich mal wieder nur schlecht schlafen. Zu sehr verfolgten mich die Gedanken zum Thema rechte Gewalt. Entstanden ist daraus ein kleines Material (oder eigentlich ein großes, weil man ein Plakat von 1mx1m damit drucken kann) bestehend aus einer Weltkarte, und Kinderfotos mit Kindern aus verschiedenen Ländern.
Alle Kinder sind gleich. Niemand wird geboren um schlecht und gemein zu sein. Wir sehen alle anders aus. Ja und? Das macht uns einzigartig und wunderbar.



Fremdenhass entsteht durch Angst und Unkenntnis. Beides kann man überwinden, wenn man sich die Mühe macht und Gemeinsamkeiten sucht.

Das ist mit diesem Material einfach möglich. Verbinde die Fotos der Kinder mit ihren Herkunftsländern. Du kannst die Karte und die Fotos an dein Fenster kleben. Bitte deine Schüler sich aufzustellen? Wer spielt gern Fußball, so wie Aram? Wer ist gern draußen, so wie Luz? Wer mag Mathe, so wie Timur? Auf den freien Fotofeldern kannst du deine Schüler sich selbst malen lassen, oder eigene Fotos einfügen, so dass du das Weltbild mit den Schülern deiner Klasse vervollständigen kannst. Auch anbei... eine Wimpelkette mit dem Hashtag #wirsindmehr .

Ab Montag Nachmittag findet in ganz Deutschland und auch bei mir in der Klasse eine Fensterdemo statt. Friedlich und ohne Gewalt. Aber mit der klaren Botschaft, dass Gewalt von Rechts, Gewalt gegen Vielfalt und anders sein nichts zu suchen hat in Deutschland und der Welt.

Wir sind alle Menschen dieser einen Welt. Lasst sie uns bunt, fielfältig und besonders machen. Lebenswert für alle!

#wirsindmehr

Das magische Buch der Zaubersprüche - oder ein kleiner Beitrag zu besserem Umgang miteinander


Ich bin betroffen, wenn ich lese, was da in Chemnitz passiert ist. Ich bin traurig, denn das was da passiert, das ist für mich eine Realität, die ich nicht leben möchte. Niemand hat das Recht, jemanden anders zu verletzen. Dabei spielt es gar keine Rolle, wo die Person geboren wurde, welche Religion oder Hautfarbe sie hat, welche Sprache sie spricht.
Alle haben das gleiche Recht auf Leben. Mehr als nur zu überleben. Auf ein Leben voller Möglichkeiten, Träume und Chancen.

Die Welt ist unsere und die der Kinder von morgen

Sie gehört uns allen. Und es ist unsere Aufgabe, sie lebenswert zu machen. Für uns und unsere Kinder. Für alle Kinder.

In der Schule hören wir oft ein Lied: Wir sind Lichterkinder (Ich lasse euch das Video mal hier - unbezahlte Werbung).




Und das Glück malt jedem auf der Welt ein strahlendes Lächeln ins Gesicht.


Leider haben nicht alle gleichermaßen viel Glück. Einige haben es schwer. Viele Kinder leiden Hunger, leben in gefährlichen Gebieten, sind bedroht von Naturgewalten oder unmenschlichen Regimen. Vieles davon können wir allein nicht verändern.

Aber in unserer doch recht sicheren Welt können wir ein Beispiel setzten, können wir Einfluss nehmen und aufzeigen, wie man gemeinsam an einer besseren Welt arbeiten kann.



Als Lehrer haben wir da eine Schlüsselrolle.

Wir beschweren uns oft, dass Schüler wichtige Dinge nicht mehr von ihren Eltern lernen. Das ist blöd. Aber anstatt uns zu beschweren könnten wir die Chance nutzen. Wir könnten diese Dinge unterrichten.

Den ersten Schritt auf dem Weg zu Fairness und Toleranz können wir in der Schule gehen. Da sind wir täglich Vorbild und Beispiel. Wir können Fairness, Toleranz, Freundlichkeit, Höflichkeit, Freundschaft und Vertrauen zeigen und vorleben. Wir können auch mal sagen: Sorry, tut mir leid, Entschuldigung... Ich habe nicht verstanden, zeigst du mir noch einmal, was du möchtest?

Wenn wir diesen Weg so früh wie möglich beschreiten, dann haben wir gute Chancen unsere Schüler zu beeindrucken. Egal, woher sie kommen. Wir haben die Chance, wichtige Eindrücke zu hinterlassen, die über Fachinhalte hinaus, das Leben und zusammenleben der Schüler nachhaltig beeinflussen können.
Niemand wird als Terrorist geboren. Und niemand als Nazi.

Hier in Guatemala haben wir keine Flüchtlinge, keine Nazis. Wir haben nur Schüler...aus verschiedenen Familienverhältnissen (reich, arm, liebevoll, vernachlässigt, bildungsnah, bildungsfern...was auch immer man sich vorstellen kann). Wir haben ein Sprachproblem. 90% unserer Schüler haben Deutsch nicht als Muttersprache. Wir arbeiten mit Händen, Füßen, Gesten, Realien, Fotos, Liedern, Gedichten, Handzeichen (irgendwann muss ich euch mal über die Transformer erzählen) und allem was uns in den Sinn kommt, um Verständnis zu schaffen (Das nennt man heute sprachsensiblen Unterricht).

Aber darüber hinaus haben wir einfach Schüler, die in einer Welt aufwachsen, in der die wichtigsten Grundlagen für soziales Zusammenleben immer mehr in den Hintergrund geraten.

Kaum ein Schüler (und auch mancher Lehrer) benutzt die potenten Zauberwörter: Bitte, Danke und vor allem Entschuldigung.
Von Freundlichkeit und Höflichkeit fehlt oft jede Spur. Auf lautstarke Beschwerden, dass XY den Bleistift geklaut habe, fliegt ein Bleistift zurück zu seinem Besitzer. Frust bleibt in der Luft. Dabei wäre es so einfach zu sagen: "Ich brauche deine Hilfe, ich habe mein Mäppchen vergessen. Darf ich deinen Bleistift, bitte?"

Wenn ich meine kleine Tochter anschaue, möchte ich für sie eine Welt, in der Kinder glücklich aufwachsen können. Ich möchte, dass sie sich wertgeschätzt und wahrgenommen fühlt. Mit der Einstellung gehe ich auch in meine Klasse.
Wahrnehmen und wertschätzen. Alle Schüler möchten Freunde haben. Viele haben aber schon in Klasse 1 Schwierigkeiten. Ihr eigenes Verhalten grenzt sie aus.

Darum habe ich die letzten Tage an einem Zauberbuch gearbeitet. Darin enthalten sind wichtige Sätze für verschiedene Problemsituationen. Ich brauche Hilfe / Ich möchte einen Freund finden / Ich habe mich geirrt / Ich möchte freundlich den Tag beginnen. Meine Fremdsprachen Kinder können dort nachschlagen und auch eigene wichtige Sätze notieren.

Ich glaube aber, vielleicht können das Zauberbuch auch Kinder mit Muttersprache Deutsch gebrauchen. Sie könnten sich ja Zauberwörter aus anderen Sprachen dazu notieren.

Last uns Licht ins Dunkel bringen und den freundlichen Umgang miteinander lehren!

Ich lade "Mein magisches Buch der Zaubersprüche" in meinem Shop beim Lehrermarktplatz hoch, wo es für die ersten 48 Stunden gratis ist.

Ich würde mich freuen, wenn ihr mich wissen lasst, ob ihr das Zauberbuch gebrauchen könnt! Es war ganz schön kniffelig, alle Seiten an den richtigen Ort zu bekommen :)

Rechenpuzzle für die Freiarbeitsecke

Für die Freiarbeit habe ich ein paar sprachsensible Rechenpuzzle erstellt. Wenn man viele Schüler in der Klasse hat, die die Zahlen auf Deutsch erst lernen müssen, dann macht es Sinn, immer mal wieder Aufgaben anzubieten, bei denen man auch lesen und die Zahlen auf Deutsch sprechen oder bedenken muss.
Meine DaF Schüler können sonst ganz oft mathematisch eine Aufgabe lösen. Verstehen aber nicht, wenn wir eine Aufgabe besprechen wollen, weil sie die Zahlen wieder vergessen haben.


Für Schüler mit Deutsch als Fremdsprache ist sprachsensibler Unterricht von besonderer Bedeutung. Nur wenn ich Sachfächern auch auf sprachliche Schwierigkeiten Rücksicht genommen wird, können sich die Schüler adäquat am Unterricht beteiligen.

Die phantasievollen Illustrationen stammen von Sonja Mengkowski. Mit Klick auf ihren Namen gelangst du zu Sonjas online Galerie, wo du mehr über Sonjas Arbeit erfahren und auch Bilder für deine Klasse oder das Kinderzimmer erwerben kannst.

Mit Klick auf das Bild gelangst du zum kreativ lernen Shop beim Lehrermarktplatz. Dort gibt es dieses Material für den Matheunterricht der zweiten Klasse gratis.

Malreihen einführen...oder wie kleine Trolle multiplizieren lernen.

Manche Klassen laufen wie von selbst. Und andere sind anstrengender. Das ist halt so. Ganz ab und zu fragt man sich dann: "Was mache ich eigentlich hier?" So erging es mir, als ich dachte die Malreihe zur Eins, also die Einerreihe, die würde doch ganz klar sitzen.
War aber nicht, irgendwie gab es Chaos. Also dachte ich brauche ich zum ersten Mal ein Arbeitsblatt zum Einmaleins der 1.

Übe die Multiplikation der Eins mit deinen Schülern und kläre auch die letzten Fragen zum Malnehmen mit eins


Damit es dann auch dem letzten klar wird gibt es einen Zauberspiegel. Ich habe dafür zwei Spiegel ausgeschnitten, aus einem den Spiegel aus dem Rahmen ausgeschnitten und mit Loch laminiert. den anderen normal... so kann man auf den normalen Spiegel die Zahl schreiben, die man mit 1 malnehmen möchte, dann den durchsichtigen Spiegel drüber tun. Und tadaaa! Man sieht das Ergebnis. So merkten dann auch die letzten, dass 0 mal 1 gleich 0 ist und nicht 1.
Mit einem schnellen Arbeitsblatt habe ich das dann noch einmal überprüft. Und am Ende hatten selbst meine Meckerziegen verstanden, warum man bei der Einerreihe alle Zahlen als Ergebnis markieren kann...

Falls jemand von euch auch so eine Klasse hat, habe ich das Arbeitsblatt samt Zauberspiegel und einem Lapbook Faltspiegel für das Troll Lapbook gratis beim Lehrermarkplatz hochgeladen. Das Blatt passt optisch zu den anderen Trollaufgaben, die ich schon vor einiger Zeit eingestellt habe.

Lesezeichen zur Lesemotivation

Noch immer habe ich nicht so ganz vergeben, dass mir eine Mutter neulich sagte Bücherlesen sei genauso retro wie DVD gucken, wo es heute das Netflix Zeitalter sei.
Für mich sind Bücher aus Papier doch noch anders, als Kindl und Co.

Lesen ist die Tür zur Kreativität, zu anderen Welten und für mich wichtigstes Element zum Erlernen von allem Neuen.


Also habe ich für meinen Elternabend ein paar Lesezeichen gebastelt. Die Eltern bekommen sie mit der Bitte ein Buch für die Klassenbücherei zu spenden und der Hausaufgabe zu Hause gemeinsam zu lesen. Bin mal gespannt, ob sie sich begeistern lassen.

Die Illustrationen sind von Sonja Mengkowski und ich freu mich, dass ich sie benutzen darf! Mehr von Sonias Bildern findet ihr auf ihrer Webseite https://sonja-mengkowski.de.

Und die Lesezeichen findet ihr gratis in meinem Shop beim lehrermarktplatz.de

Außerdem gibt es auch den neuen Schuljahres-Klassenkalender gratis im Shop. Mit eben diesen schönen Bildern von Sonja!



Der neue Klassenkalender für 2018 / 2019 ist fertig! (gratis)

Seid einigen Jahren schon, habe ich immer mal wieder das Glück gehabt, dass ich Ausschnitte aus den Bildern der Malerin Sonja Mengkowski für mein Unterrichtsmaterial nutzen durfte. Schon im letzten Jahr haben wir dann einen Schuljahreskalender zusammen gestaltet. Der ist ganz einfach gehalten mit einem Feld für Bemerkungen und wichtige Daten. Und natürlich steckt er voller toller Bildausschnitte von Sonjas märchenhaften Meisterwerken. Der Stil ist einfach unverkennbar.

Notiere wichitge Ereignisse, Geburtstage, Klassenarbeiten und Erlebnisse der Schüler in dem farbenfrohen Kalender mit Illustrationen von Sonja Mengkowski



Wer die Bilder genauso liebt, wie ich, der findet die kompletten Bilder in Sonjas Galerie online unter folgendem link: Atelier Buntepunkt.

In diesem Jahr gibt es Kalenderblätter von September 2018 bis August 2019 und eine Jahresübersicht zum Notieren wichtiger Termine.

In der Grundschule ist immer was los. Alles was wichtig ist, kannst du in unserem bunten Kalender für 2018 / 2019 notieren

Ich habe im letzten Jahr einen Kalender für die Schüler gedruckt, und einen für mich, für eine Mappe auf dem Lehrertisch. Da konnte ich dann wichtige Infos der jeweiligen Klasse notieren. Toll war aber, wie die Kinder den Kalender genutzt haben. Jeder durfte die Geburtstage und andere wichtige Ereignisse notieren. Geburtstag von Oma. Meine Mama bekommt ein Baby. Ich habe Sportabzeichen gemacht. Zum ersten Mal bei Freundin XY übernachtet, Raupe im Garten gefunden, beim Singfest den 2. Platz gemacht, Kreide hergestellt, der erste Zahn für die Zahnfee - da kamen viele tolle Erinnerungen zusammen. Beim morgendlichen Erzählkreis haben wir immer zwei bis drei Kinder ausgewählt, die ihre Eindrücke aufschreiben durften. Am Anfang noch mit Hilfe, und später schon allein.

Deshalb freue ich mich extra, dass der Schulkalender in eine zweite Runde geht. Und wieder mit so liebevollen Illustrationen!

Den Kalender könnt ihr gratis aus meinem Shop beim lehrermarktplatz herunterladen.

Ich wünsche euch viel Freude für das neue Schuljahr und freue mich, über nette Rückmeldungen!

Mehrsprachigkeit: Der Schlüssel zu fremden Kulturen, Literatur, Musik und neuen Möglichkeiten

Heute hatte ich Montagskonferenz. Es war eine GLK. Ich bin kein besonders großer Fan von Montagskonferenzen. Wer ist das schon. Außerdem kommt noch hinzu, dass in unseren Konferenzen alles doppelt gesagt wird, auf Deutsch, dann Spanisch. Ich finde das anstrengend.


Aber heute habe ich etwas mitgenommen (neben der Anweisung, wie im Erdbebenfall korrekt zu evakuieren sei). Eine liebe Kollegin sagte zum Thema Sprachen an unserer Schule (unsere Schüler lernen vier Sprachen): Sprachen sind der Schlüssel. Der Schlüssel zu neuen Möglichkeiten. Aber darüber hinaus: Der Schlüssel zu neuen Kulturen, zur Literaturen, Musik, zur Verständigung und zum Verständnis von Politik. Jede Sprache stärkt dich, deine Sicht auf die Welt. Und keine ist wichtiger als eine andere...

Sprache ist der Schlüssel...zu Allem. Deshalb ist es so wichtig, sprachsensibel zu unterrichten. Offen für andere Sprachen und bereit, unsere Sprache - neben Fachinhalten -  Teil des Unterrichts werden zu lassen.




Lapbook: Der Regenbogenfisch

Jedes Jahr wieder behandeln wir im Unterricht das Thema Freundschaft und Gefühle. In der Ersten Klasse (und Gott sei Dank am Ende) steht da bei uns der Regenbogenfisch auf dem Plan.





Ich finde, gerade für Kinder mit Deutsch als Fremd- und Zweitsprache ist der Text in Klasse eins noch ganz schön schwer, man könnte das sicherlich auch noch in Klasse zwei bearbeiten.

Aber um meinen Schülern den Zugang zum Buch sprachlich zu erleichtern, bzw. den Umgang mit dem Thema Freundschaft zu verdeutlichen, habe ich ein Lapbook mit vielen Aufgaben erstellt. Einerseits können die Schüler Vokabeln zu verschiedenen Themen sammeln: Farben, Gefühle, Wortschatz unter dem Meer, und andererseits Aufgaben bewältigen, die alleine nicht ganz so einfach sind? Den Textfächer zu Ordnen oder zu beschreiben, wie es dem Regenbogenfisch am Anfang, in der Mitte und am Ende der Geschichte geht, das ist gar nicht so einfach und geht in Teamarbeit besser.

Bei dem Projekt haben alle Spaß, starke wie schwache Schüler, weil einfach für alle etwas dabei ist. Und man kann zum Beispiel mit dem Gefühl-Faltstern auch tolle Partnerübungen machen: "Wie fühlst du dich, wenn...?"

Am Ende sind die Schüler stolz auf ihre bunten Lapbooks und ich, weil sie viel über Freundschaft und den Umgang und das Miteinander gelernt haben.



+++Werbung+++
Mein Material zum Regenbogenfisch findest du im kreativ lernen Shop bei Lehrermarktplatz.

Zusatzmaterial zum Ziffernschreibkurs und Schreiblehrgang

Letztes Jahr habe ich für den Anfangsunterricht in Klasse 1 Arbeitsblätter zu den Ziffern von 0 bis 9  und den Buchstaben von A bis Z erstellt. Diese eignen sich prima als Zusatzmaterial zum Buchstabenweg und als Hausaufgaben, wenn ein Buchstabe, oder eine Zahl noch nicht richtig sitzen.

Unterstütze deine Schüler mit spannenden Aufgaben zum Schreiblehrgang.
Beispiel zu einem Würfelspiel: Groß- oder Kleinbuchstaben identifizieren und gleichzeitig Würfelzahlen wiederholen 


In diesem Schuljahr habe ich beide Sets mit meinen Schülern erprobt. Bei uns startet das Schuljahr ja schon im Januar.

Ziffern schreiben lernen ist einer wichtige Aufgabe im Anfangsunterricht der Klasse 1. Mit diesem Material gelingt das Erlernen der Zahlen spielerisch.
Ziffernschreibkurs: Wie ihr seht, haben meine Schüler die Aufgaben zwischen zwei Pappen zu einem kleinen Buch gebunden. Dabei haben nicht alle Schüler am Ende die gleichen Blätter, denn jeder darf von Anfang an auswählen, wie er dieZahlen üben möchte.


Schön war, dass die Schüler schnell sehr selbständig an die Arbeit gehen konnten. Schon Nach 2 oder 3 Buchstaben hatten eigentlich alle den Ablauf drauf. Selbständig Aufgaben auswählen, in Partner oder Kleingruppen bearbeiten (Ich habe da in Klasse 1 gleich ein wenig flexible seating geübt).

Besonders beliebt waren die Würfelspiele zu den Ziffern und die Nachspurseiten mit Mustern in Mathe und die Leporellos in Deutsch. Einige Schüler haben eine komplette Sammelkartei angelegt, um von jedem Buchstaben ein Vokabelbüchlein zu haben. Das war super. Andere hatte Freude daran, die Nachspuraufgaben am elektronischen Whiteboard zu machen, anstatt auf Papier.


Warum berichte ich jetzt hier nochmal darüber? Vielleicht kann ja der ein oder andere von euch die Arbeitsblätter für das neue Schuljahr gebrauchen. Sie lassen sich prima neben einem Lehrwerk einsetzten (auch wenn man nicht immer alle benutzt) und eignen sich deshalb auch für Vertretungsstunden und Hausaufgaben.

Die Probeblätter zum Pp und Tt gibt es unter den folgenden Links gratis

Gratis Arbeitsblätter zum Buchstaben Pp

Gratis Arbeitsblätter zum Buchstaben Tt

Gratis Arbeitsblätter zur Ziffer / Zahl 3


und die Komplettsets gibt es unter folgenden Links

Komplettset Alphabetisierung / Schreiblehrgang

Komplettset Ziffernschreibkurs

Vom Lehrermarktplatz gibt es bis zum 22.8.2018 einen Rabatt Gutschein mit 22% auf alle Materialien zum Anfang des neuen Schuljahrs. Der CODE ist BACKTOSCHOOL.




Bewegte Schule: Spiele die Spaß machen und für Bewegung und Koordination sorgen

Bei uns ist das Thema Gesundheitserziehung seit einigen Jahren ein großes Thema. Seit 3 Jahren machen wir deshalb Grundschulweit (und in diesem Jahr mit unserem Kindergarten) eine Gesundheitsmesse. 4 Stunden des Regelunterrichts werden dem Thema gesunde Ernährung und Bewegung gewidmet.
In diesem Jahr haben Eltern und Lehrer besonders tolle Spiele für die Schüler organisiert. Alle waren richtig begeistert und ich will euch hier gerne einige Fotos zeigen, denn manche Spiele sind leicht selbst zu bauen / basteln und aus günstigen Materialien! Viele Spiele eignen sich einfach toll für den Schulhof oder Bewegungskisten für die Pause!













Classroom Management: Smileys für spontane Evaluationsrunden

Ich habe ja schon vorher angekündigt, dass ich die Smileys für die Evaluation im Klassenverband hochladen wollte. Das habe ich nun gemacht, mit Schildchen, was etwa die Smileys bedeuten. Diese kann man natürlich auch anders gestalten.

Evaluiere mit deinen Schülern regelmäßig, wie es aussieht in der Klasse. Sind alle zufrieden? Wurde das gelernte verstanden? Warst du als Lehrer klar und deutlich mit deinen Erklärungen? Viele Fragen kannst du so schnell klären und damit deinen Schülern zeigen: Eure Meinung ist mir wichtig.
Einfache Schilder fürs Classroom Management


Mir ist wichtig, dass ich einfach mal zwischendurch fragen kann: "Habt ihr heute verstanden, worum es geht?" Oder: "Habe ich das gut erklärt?", "Wie war die Lautstärke während der Arbeitsphase?", "Seid ihr fertig geworden?" Meine Schüler sollen wissen, mir ist wichtig zu wissen, was sie denken.
Und  da ich eben nicht immer jeden einzeln befragen kann, nutze ich diese Art der Klassenevaluation.

Die Schüler dürfen nach der Frage aufstehen und zum passenden Smiley laufen. Manchmal gibt es eine Anschlußfrage, aber nie mehr als drei...sonst wird es chaotisch. Meist beschränke ich mich auf eine Frage pro Tag. Aber die kommt eben regelmäßig, so dass es ein Ritual wird.

Grüne Smileys sind fantastisch und gut, orange ist so mittel, hellrot (oder dunkelorange, wie meine Tochter sagt) und rot heißt es ist nicht so gut oder gar schlecht.

Ich habe mit Absicht fünf Smileys genommen. Ähnlich wie in standardisierten Umfragen erhält man ein besseres Meinungsbild wenn man eine erweiterte Skala hat. Viele Menschen und auch schon einige Kinder sagen nicht gern "wunderbar" oder geben zu, dass etwas sehr schlecht war. Sie wählen dann lieber die Nachbarmöglichkeit. Wenn man aber nur drei Möglichkeiten hat, dann kommt eben oft so ein mittelmäßiger Brei heraus... Außerdem gibt es so auch mehr Anlaufpunkte in der Klasse.

Eine Kollegin fragte mich, ob ich damit eine Verhaltensampel machen will. Das könnte man sicherlich. Aber ich halte nicht so viel davon. Denn ich kenne ja meine Pappenheimer und nur weil ihr Name an einer Klammer zur Schau stellt, dass sie heute wieder schlecht gearbeitet haben, verändern sie ihr Verhalten doch nicht. Meine Klasse ist nicht ganz einfach, eher verhaltenskreativ... aber mit den Evaluationen fahren wir besser. Zumal, wenn wir dunkelrote oder auch viele dunkelgrüne Stimmen haben, das ein prima Anlass ist, im Klassenrat noch einmal auf das Thema einzugehen.

Schule auf Augenhöhe eben...

Also, wer die handgemalten und leicht nachdigitalisierten Smileys gebrauchen kann. Sie sind bis zum 15.08.2018 gratis in meinem Shop und werden danach einen Euro kosten.

Schule auf Augenhöhe...

Gedanken meiner letzten Woche...

neulich habe ich bei Sassi von @liniert_kariert im Instagram einen wahnsinnig tollen Post gelesen: Es ging um Schule auf Augenhöhe, um das aus der Reihe tanzen... ums anders sein... ach eigentlich ums Überleben in einer Schule und einer Gesellschaft, die sich schwer tut, Menschen so zu akzeptieren, wie sie sind.

Gesamtlehrerkonferenz zum Start des zweiten Semesters:
Meine letzte Gesamtlehrerkonferenz bestand zum Großteil aus einem Video und der Anschlußdiskussion, wie man School Shootings vermeiden könnte... Meine Schule geht vom Kindergarten bis zum Abitur. Also geht es uns alle etwas an.

Das Herzzerbrechende Video verlinke ich euch mal hier. Achtung das ist im Youtube!


In der Pause:
Morgens in der Pause treffe ich einen Sechstklässler, ich grüße ihn mit Guten Morgen Max. Er ist erstaunt, dass ich seinen Namen noch weiß. Heute hat ihn noch niemand mit seinem Namen angesprochen. Bei mir war er in der ersten und zweiten Klasse...

Ich stehe in der Mathestunde:
Wir wollen mit der Multiplikation beginnen. Zwei Mädchen haben Spielzeug dabei. Ich bitte sie es einzustecken, damit wir anfangen können. Ich schreibe den Titel an die Tafel. Ich drehe mich um. Eine Schülerin hat das Spielzeug wieder ausgepackt und wedelt damit herum, natürlich quatschender Weise... Ich schimpfe... das Mädchen weint.

Ich bin sauer und traurig... ich bin die letzte, die weinende Kinder im Unterricht mag. Aber manchmal reagiert man falsch. Wie kann man da an sich selbst arbeiten?

Kleine Schritte:
In den letzten zwei Wochen haben wir probeweise die freie Sitzplatzwahl in Arbeitsphasen getestet. Es war super. Du darfst dir einen Platz zum arbeiten aussuchen: du musst dort leise und konzentriert arbeiten können.
Fensterbänke wurden benutzt, die Foamy Leseecke. Die zwei extra Tische sind heiß begehrt und aus unseren Sitzkreisplastikhockern  wurden Minigruppeninseln gefertigt. Das Arbeiten verlief bei 21 von 23 Kindern toll.
Bei zwei Kindern musste ich ans Leise und ans Arbeiten erinnern. Aber insgesamt war es super.

Lernstationen zum Mitentscheiden:
Alle öffnen jetzt das Buch und machen Seite 31, Nummer 3, 4 und 5. - Funktioniert bei mir nicht wirklich gut.
Ich versuche verschiedene Aufgaben bereitzustellen, vielleicht 3 bis 5, der Schüler darf damit anfangen, wo er sich sicher fühlt, etwas verstanden zu haben. Schnell bilden sich Helfer. Einer hat die Aufgabe 3 gemacht, er kann sie auch gut erklären. Der Andere hat mit Aufgaben 5 angefangen...
Nur wenige Schüler wissen gar nicht, wo sie anfangen sollen... Ich setze mich an den Beratertisch... da gibt es jeweils nochmal Material zum Legen oder testen. Da lösen wir die ersten Aufgaben gemeinsam.

Frontale Erklärungen auf ein Minimum reduziert:
Während dieser Zeit dürfen die Spielzeuge in der Spielzeugsammelkiste sitzen. Dann geht es los. Wer noch nicht genau weiß, was zu tun ist, kommt zu mir oder fragt den Mitschüler, mit dem er sich zum Arbeiten zusammensgesetzt hat. Klingt chaotisch, funktioniert aber prima.

Selbstevaluation:
Für die Schüler habe ich ein Evaluationsblatt erstellt: Mein Wochenfortschritt. Die Punkte die wir beobachten besprechen wir am Montag, am Freitag bewerten sich die Schüler selbst. Ab und zu bewerte auch ich die Schüler und wir besprechen die Punkte, die noch nicht so gut funktionieren. Schon nach der ersten Selbstbewertung, konnte ich bei meinen Schülern eine klare Verbesserung bemerken, was ihr Arbeitsverhalten und die Mitarbeit angeht.
Das Arbeitsblatt dazu findet ihr gratis in meinem Shop beim Lehrermarktplatz.

Und dann der wichtigste Punkt: Die Schüler evaluieren mich.

Habe ich diese Woche anschaulich erklärt?

Hat der Unterricht Freude gemacht?

War ich fair?

Dazu hänge ich Smileys in der Klasse auf. Die Schüler dürfen sich zum Smiley stellen. Wenn ich bei jemandem ganz schlecht abschneide, besprechen wir das im Klassenrat. Ich höre dann zu.
So wie wenn ich einen Punkt mit einem Schüler bespreche und dieser zuhören muss.

Ihr glaubt nicht, wie fantastisch das ist. Die Schüler merken, dass mir ihre Meinung wichtig ist.
Im Falle meines Weinenden Mädchens, gab es natürlich Beschwerden. Ich habe mich entschuldigt, dass ich geschimpft habe, aber der Klassenrat hat bestimmt, dass es auch nicht richtig war, dass das Mädchen gespielt hat.

Schule auf Augenhöhe... das muss sein, Schritt für Schritt...


Blitzblick Fächer für die Zahlwahrnehmung im Anfangsunterricht

Was man nicht alles findet, wenn man die Festplatte oder Online Speicher aufräumt :)

Beim Aufräumen in meiner alten Dropbox bin ich auf ein Material gestoßen, was ich schon 2014 gebastelt habe, aber immer noch täglich in Klasse 1 einsetze. Vielleicht könnt ihr den Blitzblick-Zahlenfächer ja auch zum Üben und Auflockern des Matheunterrichts im Anfangsunterricht gebrauchen. Ich nutze ihn fast täglich zum Wiederholen am Anfang der Stunde. Ich halte eine Karte zwei Sekunden hoch und sage: Blitz, Blitz. Die Schüler raten die Zahl. Am Anfang sprechen wir über Lernstrategien. Ein Feld hat fünf Punkte, zweit volle Felder 10 und so weiter. Schon nach ganz kurzer Zeit haben die Schüler das Spiel verstanden. Und für meine Fremdsprachenschüler ist es toll, dass wir so täglich die Zahlen wiederholen...

Im Anfangsunterricht können deine Schüler ihre mathematischen Kenntnisse zu Zahlwahrnehmung verbessern, gleichzeitig den Wortschatz der Zahlen von 0 bis 20 wiederholen, In sprachlich heterogenen Gruppen ist das wichtig, weil die Schüler ihr Zahlverständnis erst sichern müssen, um weiterführende Aufgaben verstehen zu können.


Ich lade den Fächer in meinen Shop hoch, weil ich einfach wieder Platz in meiner Dropbox brauche.

Kleiner Basteltipp: Genau wie meine Würfelaufgaben Fächer oder Lesefächer loche ich die laminierten Blitzblickkarten und hefte sie mit einem Duschhaken oder Schlüsselring. Diese sind sehr günstig, robust und halten ewig. Wie gesagt, in meiner Klasse funktioniert noch der selbe Fächer von 2014. Weil ich ab und zu mal Schüler mit Sehschwäche hatte, habe ich eine groß Version auf A3 kopiert. Das geht problemlos, wenn man auch Zugang zu großen Laminierfolien hat.

Werbung, weil letzter Tag der Sparaktion:
Heute ist der letzte Tag der #Summersale und Gutscheinaktion in meinem Shop. Neben dem Blitzblickfächer gibt es heute noch die Arbeitsblätter zur 3 gratis aus meinem Ziffernschreibkurs.

Außerdem gibt es nur noch heute vergünstigte Pakete im #Summersale, auf die du noch zusätzlich 20% Rabatt bekommst, wenn du den Gutscheincode anwendest. Der letzte Code, der Detektivaktion hat bei einigen nicht richtig funktioniert. Ich habe deshalb einen neuen generiert. KREATIV_HKUKV8


Worauf bist du stolz?

Manchmal, gerade in unruhigen oder schwierigen Klassen, fällt es schwer die Stärken der Schüler zu sehen. Und zwar nicht nur den Lehrern, sondern auch den Schülern selbst. Es wird viel gequatscht. Das Einhalten der Klassenregeln funktioniert nicht. Andauernd gibt es Störungen und alle Lehrer schimpfen. Das ist nicht gut fürs Selbstwertgefühl und für Schüler und Lehrer gleichermaßen belastend.
Wenn ich so eine schwierige Klasse habe oder einen schwierigen Moment, dann versuche ich immer positive Aspekte zu sehen.

Hey, die letzten Tage wurde hier viel Mist gemacht, geschimpft und das ist nicht schön. Jeder von euch kann tolle Sachen und besonders. Lasst uns mal gemeinsam überlegen, worin wir richtig gut sind und wie wir das nutzen können...

Zur Selbstevaluation und auch um anderen Kindern die eigenen Stärken zu präsentieren habe ich ein Arbeitsblatt gebastelt. Dieses findet ihr ab sofort auf dem lehrermarktplatz.

Kinder und Bücher so wie DVD und Netflix?

Meine kleine Tochter ist jetzt Zweidreiviertel. Sie liebt Bücher und liest jeden Tag, manchmal morgens, manchmal nachmittags aber auf alle Fälle abends vor dem Einschlafen.
Sie schaut ganz genau auf die Bilder und beschreibt haarfein was sie sieht. Bei Kinderbüchern mit beweglichen Elementen beschreibt sie Vorgänge. Und obwohl sie noch klein ist, überlegt sie genau, was vorher passiert sein muss, dass die Charaktere der Bücher so handeln, wie sie es tun.

Bücher sind die Kohle die das Feuer der Phantasie anfachen!
Ja, und warum lassen wir dann oft schon kleine Kinder am Handy spielen? Tauschen eine flache Bildschirmwelt, gegen Bücher voller Denkanlässe?

Bei TV Programmen und Handyspielen muss man nicht denken. (Nein - ich bin kein kompletter Medienverweigerer) Das Programm bespaßt uns, der Ablauf ist fast selbsterklärend.

Nicht so bei Büchern. Meine Tochter (die noch nicht einmal die Buchstaben kennt) liest die Gesten der Bilderbuchhelden, sie interpretiert deren Gefühle und zeigt Empathie. Wenn das Walross im Wandgemälde plötzlich aufwacht, weil es von der Eule erschreckt wurde, dann singt sie ihm ein Schlaflied, damit er wieder einschlafen kann. Mit einer Fingerbewegung verschwindet die Eule wieder und Herr Walross kann wieder von Meerjungfrauen träumen. An einigen Tagen, darf er das... an anderen Tagen hat die Eule Recht. Herr Walross hat zu lange geschlafen. Der soll nun wach bleiben. "Du verpasst das Frühstück!" schimpft sie dann und lächelt die Eule an.

Bildausschnitte von Benji Davies Kinderbuch Bizzy Bear Spooky House von Nosy Crow

Apps anstatt Bücher? 

Mein kleiner Schatz zeigt mir lebhaft, wie wunderbar Bücher für Kinder sind.
Und dann sagt heute eine Mutter zu mir: Kinder und Bücher, ist so retro, wie wenn man heute jemanden bittet, einen DVD Abend zu machen, wo jeder Netflix hat und keiner mehr einen DVD Player braucht. Man könne das alles mit Apps abdecken.

Was hättet ihr da geantwortet? Ich war erstmal baff... und dann dachte ich an Titanitc, den Untergang der Welt der Phantasie, der verkümmerten Kommunikationskultur und... ach... ich glaube ich muss Lesehausaufgaben gestalten. Ganz, ganz viele...