Knopfbücher :)

Die ersten Seiten der Knopfgeschichten werden fertig und ich will euch nicht vorenthalten, was die Erstklässler sich so ausgedacht haben.

Der Uhu Matias von Santi
Thematisch haben wir den Kindern nicht vorgegeben, was sie für ihre Knopfbücher basteln dürfen. Wir haben nur darum gebeten, dass sie mindestens einen Satz frei auf Deutsch dazu schreiben.  Das die Artikel schwer sind und auch manche Laute, das sieht man bei Santi (auf Spanisch hört sich "g" oft wie unser "h" an), aber für einen Erstklässler ist das doch eine fantastische Arbeit. :)

Martins riesen Krebs mit Pirat
 Martin mag lieber Piraten, die gegen Krebse kämpfen...der Text kommt noch....

Reginas Lotos Drache
 Regina mag gern Drachen. Dieser hier versteckt sich hinter einem Erdbeerbusch (?).

Fini der Bär von Regis
 Im Wald wohnt Fini. Fini ist ein "Bea"... meint Regis.  (auch da sieht man wie schwer mancher Laut der deutschen Sprache ist... Wer sagt schon "Bär"

Ein Minion Pirat von Julio
Und auch Jungen, wie Julio, die sonst sehr viel Energie haben und kaum auf den Plätzen zu halten sind, sind von den Knöpfen begeistert. Hier ein Minion Piratenschiff...


Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Wow!! Hammer!! Danke für die Einblicke!!

Anonym hat gesagt…

Sind die schön geworden!
Petra

Heike hat gesagt…

Super kreativ!

Gabi hat gesagt…

Ganz tolle Idee und sie sind wirklich wunderschön geworden - Danke fürs Teilen!

Anonym hat gesagt…

Hatten deine Kinder für einige Motive Vorlagen oder haben sie alles selbst gezeichnet und ausgeschnitten?

Bastelmaus hat gesagt…

Die Knopfgeschichten sind wunderschön geworden!!! Haben die Kinder die Knöpfe selbst angenäht?

Anonym hat gesagt…

Das sind wunderschöne Ergebnisse geworden!

Drachenstübchen hat gesagt…

Ja, alles selbst erdacht und umgesetzt. Vorlagen wollte ich mit Absicht keine benutzen, weil ich ihnen anfangs sagte, dass die Kinder die Autoren seien ;)

Drachenstübchen hat gesagt…

Ja. Ich habe das vorher erklärt (mehrfach) und den Kindern auch Tricks gezeigt (dadurch das wir auf Foamy nähen, kann man nämlich vor pieksen, dann weiß man, wo die Nadel durchgestochen werden muss. ;)

Drachenstübchen hat gesagt…

Danke! Wir sind noch bei der Arbeit. Mal sehen, was die Kinder noch schönes erfinden!

Anonym hat gesagt…

Sehr schöne Idee und sehr kreativ und offen!
Schade, dass ich kein Kunst in meiner Klasse gebe, aber vielleicht kann ich ja den Kunstlehrer dazu überreden indem ich ihm deine schönen Bilder zeige ;)

Grüße,
Anne

Anonym hat gesagt…

Äh, was heißt denn auf Foamy nähen? Ist das ein besonderer Stoff?

Anonym hat gesagt…

Hi, ich habe gerade diese tollen Bücher entdeckt und bin total begeistert! Das werde ich auch mit meinen Kindern probieren.
Du hast ja geschrieben, dass die Kinder die Knöpfe "verdienen" konnten. Wo haben sie denn die ergatterten Knöpfe aufbewahrt? Oder haben die Kinder immer eine Seite erstellt, nachdem sie einen Knopf bekommen haben? Könnte mir nämlich bei meinen gerade vorstellen, dass da der ein oder andere Knopf verloren geht, bevor es ans annähen geht...
Und was für ein Büchlein habt ihr genommen? Kleines Din A5 Heft oder hast du einzelne Seiten zusammengenäht?
Vielen Dank für deine Infos!
Liebe Grüße
Elisa

Drachenstübchen hat gesagt…

Liebe Elisa,
meine Kinder bekommen eine Ziplock Tüte mit Namen, wer nicht auf seine Knöpfe aufpasst, hat Pech und muss neue Aufgaben für neue Knöpfe erfüllen. Knöpfe dürfen bei mir auch untereinander getauscht und verschenkt werden, damit die Kinder auch teilen lernen.
Die Bücher basteln wir komplett selbst. Ich nehme pro Kind 4-5 Blatt Papier (A4), diese werden gefaltet. Jedes Kind darf sich einen bunten Karton auswählen, dieser wird auch gefaltet und dann werden die Seiten am Karton festgeheftet.
Wenn man es besonders schön haben will kann man von außen auch noch eine Seite Filz um das Buch kleben.
Da ich die Idee mit dem Teilen für ganz wichtig halte, bitte ich die Eltern immer um 3 Seiten buntes Foamy...so kommen ganz verschiedene Sorten zusammen, daraus basteln die Kinder dann ihre Applikationen, an denen sie die Knöpfe annähen können.
Ich hoffe, dass hilft dir weiter :)

Anonym hat gesagt…

Hi, finde die Idee einfach klasse!So werden auch die alltägliche Dinge geschätzt, welche von Erwachsenen heutzutage in Vergessenheit geraten. Das Teilen finde ich sehr gut und die kreative Umsetzung ist besonderes gelungen ! Die Kinder sind bestimmt sehr stolz auf ihre Werke.
Viele Grüße
Swetlana, Mama von einem Grundschulkind im 2.Jahrgang