Rechen Rallyes an der Tafel

Weil es hier und im facebook von kreativ lernen so viele Nachfragen gab, will ich nun noch einmal erklären, wie ich das mit den Rallyes mache.

Einer der Unterrichtsbausteine in meinem Matheunterricht sind Tafelspiele (für andere hier klicken).


Damit die Kinder in Bewegung bleiben plane ich jeden Tag ca. 5 Minuten für solche Spiele ein. Manchmal am Ende der Stunde, meistens aber am Anfang, oder nach der Hausaufgaben Kontrolle.

Wenn ich in einer Klasse Tafelrallyes ganz neu einführe, kann es die ersten 2-3 Male auch 10 Minuten dauern, das hängt davon ab, wie fit die Kids sind, wie schnell sie den nächsten Spieler auswählen etc.

Ich zeichne eine Tabelle an die Tafel, so dass die Busse in die Felder passen. Vier bis fünf Felder reichen eigentlich aus. (Wie ihr seht, haben wir so blöde Lineale aus zwei Teilen, die beim Zeichnen in der Mitte wegklappen, deshalb hat es fast an der gleichen Stelle immer so einen Buckel. Wer so was herstellt... naja...)

Ich teile die Klasse in Gruppen ein (verschiedene Möglichkeiten dazu gibt es hier). Wenn ich möchte, dass die Kinder öfter dran kommen, nehme ich 6 Gruppen a 4 Schüler, sonst 4 Gruppen a 6. Wenn die Schülerzahl nicht genau aufgeht, dürfen die Schüler einen Joker benennen, der doppelt spielen darf. Normalerweise gebe ich den ersten Spieler jeder Gruppe vor, danach sucht dieser den nächsten Spieler aus seiner Gruppe aus. So kommen alle mindestens einmal dran, ich bin nicht Schuld, dass genau Schüler X in dem Moment die Antwort nicht wusste und die Schüler lernen sich selbst besser zu koordinieren.


Wenn die ersten Spieler ausgewählt sind kommen sie zur Tafel. Beim ersten Spiel sage ich die Aufgaben an, das können einfache Plus- Minusaufgaben sein, Rechenrätsel, Mathevokabeln oder Texträtsel und die Schüler dürfen die Antwort rufen. Der erste Schüler mit richtiger Antwort rückt den Bus vor. (Die Busse gibt es hier) Danach wird getauscht.

Bei Gruppen, die das Spiel schon kennen, verschärfe ich nach und nach die Regeln. Zunächst diktieren die Schüler dann Aufgaben. Später kommt dazu, dass wenn jemand wild rät, der Bus auch ein Feld zurück geschoben werden kann.

Wenn sich ein Schüler weigert mitzuspielen, (kommt selten vor, gibt es aber manchmal...) dann bleibt der Bus stehen und die Gruppe verpasst die Chance voranzukommen.
Dieser Teil mag böse klingen und man könnte sicherlich auch sagen, dann kommt eben jemand anders dran... Aber ich finde, wenn es um Teamwork geht, dann ist Durchhaltevermögen gefragt... Es ist nicht ok, wenn man die Gruppe einfach im Stich lässt und die Schüler motivieren sich diesbezüglich dann besser selbst, als wenn ich schimpfen oder eingreifen muss. Deshalb sage ich diese Regel klar an und in den meisten Fällen motivieren sich die Schüler ganz toll selbst.

Variante für ältere Schüler:
Für ältere Schüler nutze ich so eine Rechenrallye gern, wenn ich zum Beispiel Knobelaufgaben habe, oder Aufgaben kooperativ bearbeitet haben möchte. Die Schüler dürfen dann in Gruppen an den Aufgaben arbeiten und mir ein gemeinsames Ergebnis präsentieren, ist es richtig setze ich den Bus vor, und sie bekommen die nächste Aufgabe. Wenn eine Gruppe gewonnen hat, darf diese dem Rest der Klasse ihre Ergebnisse und Lösungswege vorstellen.


Kommentare:

  1. Hallo Jasmin!
    Danke für die Erklärung; ich werde das Spiel auf jeden Fall ausprobieren! Könntest du den Link zu den anderen Tafelspielen noch einmal aktivieren? Bei mir erscheint da leider keiner und ich würde sie mir sehr gerne mal anschauen!
    Danke und liebe Grüße
    Tina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Tina, ich mache den Link in den nächsten Tagen fertig, habe das nicht geschafft, weil es bei uns an der Schule grade richtig rund ging... das kommt aber die Tage, und dann setze ich den Link neu... bitte ein wenig Geduld! Beste Grüße,
      Jasmin

      Löschen

Liebe Drachstentuebchen Leser,

ich freue mich immer über Kommentare und Anregungen von euch!

Ich muss euch aber informieren, dass beim Benutzen der Seite bzw. der Kommentarfunktion Datenaustausch stattfindet, wie bei allen Webseiten. Blogger ist ein Produkt der Google Gruppe, also kann es sein, dass dein PC Google Schriften von Servern im Ausland lädt, bzw. andere Daten mit Google oder Adobe etc. teilt.

Wenn du die Kommentarfunktion von drachenstuebchen.blogspot.de nutzt, bist du damit einverstanden, dass deine personenbezogenen Daten, wie IP Adresse, Email etc. gespeichert werden können. Mit Nutzung der Funktion stimmst du dem Speichern der Daten zu. Du kannst Kommentare auch selbst wieder löschen.

Der Datenschutz ist wichtig und deshalb möchte ich darauf hinweisen, dass bösartige Kommentare oder Kommentare mit gesetzwidrigen Inhalten gelöscht werden.

Viel Spaß weiterhin auf dem Drachenstübchen.

Eure Jasmin