Drachen im Herbst

Hier in Guatemala gibt es eine tolle Tradition. Zu Allerheiligen werden auf den Friedhöfen Drachen steigen gelassen. Einige können über 20m Durchmesser haben. Kooperativen bestehend aus jungen Menschen und alten erfahrenen Drachenbastlern arbeiten über Wochen an den farbenfrohen Motiven, die meist neben Tradition auch soziale oder politische Themen aufnehmen. Man bemerke, dass diese riesigen Mosaikkunstwerke aus Chinapapier und Bambusröhren hergestellt werden.

Ich bin jedes Jahr wieder hin und weg, wenn ich sehe, was diese Gruppen auf die (Bambus)Beine stellen.

Die normalen Drachen sind hier in Guatemala auch nicht rautenförmig, sondern sechseckig. Wer von euch war denn in diesem Jahr schon Drachen steigen?

1 Kommentar:

verfuchstundzugenäht hat gesagt…

Ooooh! Wie wundervoll!!!