Das Valentinstagsdebakel - oder wie der Tag heute ganz mies anfing...

Also neulich hatte ich ja schon einmal erwähnt, dass ich den Valentinstag nicht besonders mag. Die Schokolade und Bonbons sind zwar lecker, aber machen den Schulalltag doch ganz schön anstrengend.

Heute hatte ich, wie auch neulich schon geschrieben, mit den Eltern ein Frühstück für die Klasse geplant und danach wollte ich dann eigentlich ein paar Gruppenspiele spielen, über Freundschaft sprechen (wir arbeiten ja nun schon zwei Wochen an dem Thema, wie ich meine Freundschaften stärken kann), ein Valentinstags Sudoku spielen und den Tag mit den Briefen der Eltern ausklingen lassen.

Aber leider kam alles anders und ich muss feststellen, dass es noch schlimmere Grundschulmomente gibt, als Wackelzähne oder Läuse...

Wir hatten gerade mit meiner Teamkollegin das gesunde Frühstücksbuffet eröffnet und vier oder fünf Kinder hatten sich schon bedient, als das sechste Kind in der Reihe sich völlig ohne Vorwarnung übergeben musste. Eine riesige Lache - in drei Kaskaden - direkt vors Buffet.

Nach zehn Jahren nehme ich sowas immer noch nicht gelassen. Aber dafür mit mehr Fassung als beim ersten Mal...Alles läuft viel automatisierter... bekleckertes Kind evakuieren, Händewaschen und zur Krankenstation bringen.
Ein Kind erzählt solange vor der Tafel Witze und KEINER schaut nach hinten (Das ist die Aufforderung).
Auf dem Rückweg von der Krankenstation den Hausmeister anrufen: Putzkolonne alarmieren. Beim Wiedereintritt in die Klasse feststellen: ein Schüler hat doch nach hinten gesehen und musste sich dann in der vorderen Tür der Klasse - auf dem Weg zur Toilette - übergeben.

Also: Klasse evakuieren, durch den Hinterausgang nach draußen aufs Freigelände.  Glücklicherweise haben wir einen tollen Spielplatz.  Nach 10 Minuten kommt dann eine aufgebrachte Kollegin aus einem anliegenden Klassenzimmer: Wieso ich da während der ersten Stunde draußen Lärm mache... zu der Zeit habe ich immer noch zwei Kinder würgend an einer Mülltonne stehen. Nicht krank nur sehr mitfühlend... Ich probiere kurz das zu erklären, gebe dann auf und setze mich in die Sandkiste.

In der zweiten Stunde haben wir das Frühstück dann fortgesetzt, also die Schüler zumindest...
ich hatte keinen Appetit mehr...
Am Ende lief aber alles Weitere toll. Als Grundschullehrer muss man manchmal halt durch so fiese Momente einfach durch. Aber wenn ich mir dann die vielen lieben Kärtchen, Briefe und Aufmerksamkeiten ansehe, dann denke ich, dass es trotzdem ein toller Tag war!

Kommentare:

  1. Ein Tipp, stell die Katzenstreu in die Klasse und streu es in solchen Fällen darüber. Das minimiert die Geruchsbelästigung und damit kann man es schnell beseitigen. Hat sich an unserer Schule bewährt!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja,das hatte mir schon einmal jemand geschrieben...und wie es denn so ist, wer nicht hört muss fühlen... oder in dem Fall riechen :(

      Löschen
  2. Das Leben ist nicht immer ein Honig schlecken,nicht mal am Valentinstag, aber am Ende ist immer alles wieder gut :)

    AntwortenLöschen
  3. Bitte mal gucken, wie an einer Schule in Florida der Valentinstag verlief. Echt übel!
    Lg
    Andrea

    AntwortenLöschen
  4. Kann nur noch mit Teppichboden im Klassenzimmer getoppt werden.... LG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das will ich mir lieber gar nicht vorstellen...

      Löschen
    2. Da hat man noch Wochen danach was von

      Löschen
  5. Also bei uns müssen die Lehrer das immer selber aufwischen. Nix Putzkolonne..:
    ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Und schon gar nix mit Krankenstation...
      LG Icke

      Löschen
    2. Naja, wir sind halt eine riesen Privatschule, mit 1000 Schülern, da gibt es diesen Luxus... aber deshalb bekommen die auch einen Kuchen... so verdient!

      Löschen

Liebe Drachstentuebchen Leser,

ich freue mich immer über Kommentare und Anregungen von euch!

Ich muss euch aber informieren, dass beim Benutzen der Seite bzw. der Kommentarfunktion Datenaustausch stattfindet, wie bei allen Webseiten. Blogger ist ein Produkt der Google Gruppe, also kann es sein, dass dein PC Google Schriften von Servern im Ausland lädt, bzw. andere Daten mit Google oder Adobe etc. teilt.

Wenn du die Kommentarfunktion von drachenstuebchen.blogspot.de nutzt, bist du damit einverstanden, dass deine personenbezogenen Daten, wie IP Adresse, Email etc. gespeichert werden können. Mit Nutzung der Funktion stimmst du dem Speichern der Daten zu. Du kannst Kommentare auch selbst wieder löschen.

Der Datenschutz ist wichtig und deshalb möchte ich darauf hinweisen, dass bösartige Kommentare oder Kommentare mit gesetzwidrigen Inhalten gelöscht werden.

Viel Spaß weiterhin auf dem Drachenstübchen.

Eure Jasmin